Kuhn - LANDMASCHINEN-Bodenbearbeitung -Saat-Futterernte-Mulcher-Landtechnik-Häckseln - LANDMASCHINEN-Bodenbearbeitung -Saat-Futterernte-Mulcher-Landtechnik-Häckseln
Search
  
 Produkte 
  
  
 KUHN-Gruppe 
  
  
 KUHN Finance 
  
  
 Vertriebspartnersuche 
  
  
 Online-Services 
  
  
 Aktuelles 
  
  
 Karriere 
  
  
 Lieferanten 
  
 Ausstellungen/Vorführungen
 Neuheiten
 Pressemitteilungen
 Aus der Fachpresse

DISCOLANDER

Der neue DISCOLANDER

KUHN erweitert sein Angebot an Aufsattelscheibeneggen in X-Form um den DISCOLANDER XM. Diese Maschinen, die für die flache und tiefe Bearbeitung bis hin zur nichtwendenden Bodenlockerung
konzipiert wurden, eignen sich ideal für den Stoppelumbruch im Sommer, die Herbst- und Frühjahrsbestellung, die Zerstörung von Deckfrüchten, die Düngereinarbeitung und den Wiesenumbruch.



    Der DISCOLANDER XM ist eine Aufsattelscheibenegge in X-Form mit vertikaler Einklappung. Die an den Traktorunterlenkern angehängten Maschinen sind besonders wendig und können über eine Knickdeichsel präzis in Horizontallage gebracht werden. Die Tiefenführung über die Nachlaufwalze verleiht der Maschine eine hohe Stabilität beim Einsatz und bewirkt eine optimale Rückverfestigung. An der hinteren Anbauvorrichtung können verschiedene Walzen angebaut werden – von den leichten T-Ring-Walzen über die neuen T-Liner-Walzen bis hin zu den ebenfalls neuen schweren HD-Liner-Walzen 600 und 700. Zum Einbringen von Decksaaten kann an der gesamten Baureihe eine Feinsaat-Drilleinrichtung angebaut werden.

      Neu an dieser Maschine ist die Lagerung der Scheibenkörper über Blattfedern. Sie lässt die Scheibenkörper unabhängig voneinander arbeiten (vorteilhaft bei hohem Steinbesatz) und schützt Lager und Maschine gegen Stoßbelastungen.

    Der neue DISCOLANDER XM besticht durch seine Einsatzvielfalt in der Bodenbestellung. Seine technische Eigenschaften verleihen ihm eine hervorragende Arbeitsqualität.

    Die Pluspunkte der Baureihe DISCOLANDER XM:
      • Noch größere Wendigkeit: Durch die Unterlenkeranhängung ist das Wenden am Feldende ohne Rangieren möglich. Das bedeutet Zeiteinsparung am Vorgewende.

      • Noch mehr Komfort: Die meisten Funktionen wie Einstellung von Arbeitstiefe, Horizontallage und Anstellwinkel der Scheibenkörper sowie Einklappung und Aushebung werden hydraulisch gesteuert und können an Anzeigevorrichtungen überwacht werden.

      • Noch bessere Arbeitsqualität:
          1. In steinigen Böden kommt es durch die Blattfederlagerung der Scheibenkörper zu keinen unbearbeiteten Bereichen – im Gegensatz zu starren Verbindungen.
          2. Je nach Bodentyp ist der Einsatz von leichten bis schweren Walzen möglich.
      Agronomische Pluspunkte:
      • Stoppelumbruch und Mulchsaatverfahren: Schnellere Strohverrottung durch den Einfluss der drei Faktoren Boden, Feuchtigkeit und Luft. Rascher Aufgang der Unkrautsamen durch Saatgutablage im Oberflächenbereich. Erhaltung der Bodenfeuchtigkeit durch die verdunstungshemmende Mulchschicht an der Bodenoberfläche.
      • Bodenbearbeitung vor der Aussaat: Bis zu 15 cm Bearbeitungstiefe ermöglichen eine nicht wendende Bearbeitung im Rahmen bodenkonservierender Verfahren.
      • Mechanische Zerstörung von Decksaaten: Die beachtliche Rahmenhöhe und der Scheibendurchmesser von 660 mm in der Grundausrüstung ermöglichen den Einsatz bei hohem Anteil an Ernterückständen, so dass eine schnelle Verrottung garantiert ist.
      • Düngereinbringung: Dünger und Gülle werden dank der hervorragenden Mischarbeit der Scheiben gleichmäßig in den Boden eingearbeitet.
      • Wiesenumbruch: Die in ihrer Aggressivität einstellbaren Scheibenkörper können an die schwierigsten Einsatzbedingungen angepasst werden.


      Technische Vorteile:
        • Blattfederlagerung: Die Scheibenkörper arbeiten in steinigen Böden unabhängig voneinander, außerdem werden Maschine und Lagerungen gegen Stoßbelastungen geschützt

        • Neue Lagerausführung: Zweireihiges Kegelrollenlager.
        • Getrennte Einstellung der vorderen und hinteren Scheibenkörper: Präzise Einstellung, hoher Einsatzkomfort.
        • Asymmetrische Scheibenkörper vorn/hinten: Gleichmäßiger Bearbeitungshorizont bei jedem Anstellwinkel der Scheibenkörper.

        • Offenes Rahmenprofil: Einstellvorrichtungen wie Gestänge oder Hydraulikzylinder sind optimal geschützt innerhalb des Rahmenrohrs untergebracht.
        • Hydraulisch betätigte Knickdeichsel: Präzise Einstellung der Horizontallage, Scheiben dringen progressiv in den Boden ein und fahren ebenso heraus.
        • Anbauvorrichtung hinten: Die unabhängige Anbauvorrichtung erlaubt die Regulierung der Arbeitstiefe über die Walze. Die Maschine kann sowohl auf dem Feld als auch beim Straßentransport auf ihren Rädern fahren. Der Arbeitseinsatz ist auch ohne Walze möglich.
        • Walzen: Leichte Walzen, T-Liner-Walzen und schwere HD-Liner-Walzen 600 - 700.
        • SH: Auf Wunsch Anbaumöglichkeit einer Breitsaateinrichtung – 150 l elektrisch und 400 l elektrisch oder hydraulisch..

        KUHN WEBSEITE    THEMATISCHE WEBSITES    SOZIALE NETZWERKE  
      contifonte.com
      agbrain.de
      cc-isobus.com
      Der Schlüssel zu sauberem Futter!

      RSS

      YouTube

      FaceBook
      KUHN MASCHINEN-VERTRIEB GMBH-SCHOPSDORFER INDUSTRIESTR. 14 - OT SCHOPSDORF - 39291 GENTHIN - Tel.: 039225/960-0 - Fax: 039225/960-20