Kuhn - KUHN LANDMASCHINEN: Pflüge, Bodenbearbeitung, Saat, Mulcher, Pflanzenschutz, Landtechnik, Futterernte, Häckseln
Search
  
 Produkte 
  
  
 KUHN-Gruppe 
  
  
 Aktuelles 
  
  
 Online-Services 
  
  
 Karriere 
  
  
 Lieferanten 
  
 Neuheiten
 Pressemitteilungen
 Aus der Fachpresse

Landwirt Damien Vieille spricht im Interivew über seine Eindrücke und Erfahrungen mit dem Giroheuer GF 17012

 

«Das Heuen ist immer eine große Herausforderung.»

Landwirt Damien Vieille, spricht im Interview über seine Eindrücke
und Erfahrungen mit dem Giroheuer GF 17012.

Damien und Patrice Vieille sind Mitglieder der Erzeugergemeinschaft „Les Narcisses“ in Pontarlier im französischen Franche-Comté. 170 ha Grünland bewirtschaften sie im eigenen Betrieb, weitere 250 ha kommen im Auftrag der Erzeugergemeinschaft „Absinthe“ hinzu, die Milch mit dem „AOC Comté“-Zertifikat produziert.




Die Zinken kratzen den Boden zu 50% weniger an infolge der ausgezeichneten Bodenanpassung, die das GSC-System ermöglicht

Damien Vieille meint dazu: „Außer der sehr großen Arbeitsbreite bietet die Maschine den Vorteil, dass sie sich dem Gelände sowohl in Querrichtung als auch entlang der Längsachse des Traktors anpasst. Bei unserem alten Heuer kratzten die Zinken über den Boden, aber dieses Modell passt sich durch seine 16 kleinen Kreisel einwandfrei an das Gelände an."


Das HLC-System beschleunigt Schlagwechsel und vereinfacht das Rangieren am Vorgewende.

Auch die rasche Umstellung der Maschine in die Vorgewendeposition innerhalb von wenigen Sekunden schätzt er sehr:
„Ich muss für den Schlagwechsel oft Straßen überqueren. Dabei dürfen die Kreisel natürlich nicht aufschlagen. Mit dem HLC-System muss die Maschine nicht eingeklappt werden, um von einem zum nächsten Feld zu fahren. Beide Rahmenträger werden mit den Kreiseln hoch ausgehoben, da bleibt am Ende viel Platz bis zum Boden. Beim Heuen auf etwas größeren oder keilförmigen Parzellen muss der Heuer am Vorgewende normalerweise eingeklappt werden, um zu wenden. In diesem Fall lassen sich Wendemanöver dank der speziellen Vorgewendestellung leicht durchführen! Früher mussten wir immer zurücksetzen, währenddessen sich Gras um die Räder wickelte. Jetzt müssen wir die Grasnarbe nicht mehr beschädigen."


„Das Heuen ist ein wichtiger Schritt in der Futterwerbung, da darf nichts schief gehen!“

Unberechenbare Witterungsverhältnisse sorgen oft für enge Zeitfenster, welche eine rasche Zettarbeit erfordern. Für Damien Vieille kommt dem Heuer bei der Lösung dieses Problems eine zentrale Bedeutung zu: „Das eigentliche Problem beim Heuen ist das, was vorher passiert. Wir müssen schnell handlungsfähig sein, sobald das Mähen abgeschlossen ist! Selbst wenn sich ein Gewitter ankündigt, müssen wir das Heuen noch abschließen können. Der GF 17012 bietet uns in dieser Hinsicht mehr Sicherheit, weil er eine schnelle Zettarbeit ermöglicht. Wir schaffen durchschnittlich 10 bis 12 ha pro Stunde und sogar 15 ha im Schnitt, wenn das Gelände eben ist."


Den vollständigen Praktikerbericht von Damien Vieille finden Sie unter





Hier finden Sie alle Details zum Giroheuer GF 17012,

Mehr erfahren



  KUHN WEBSEITE    THEMATISCHE WEBSITES    SOZIALE NETZWERKE  
contifonte.com
agbrain.de
cc-isobus.com
Der Schlüssel zu sauberem Futter!

RSS

YouTube

FaceBook
KUHN S.A. - BP 50060 - F-67706 Saverne CEDEX - Phone:+33(0)3 88 01 81 00 - Fax: +33(0)3 88 01 81 01