Umriss MASTER 123-153-183

Vielseitigkeit, robuste Bauweise und Einsatzkomfort

Die vom Pflugspezialisten KUHN entwickelten 3- bis 7-furchigen Baureihen MASTER 123, 153 und 183 werden auch den Anforderungen im überbetrieblichen Einsatz gerecht.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Die KUHN-Pflüge MASTER 123,153 und 183 gelten weltweit als Meilenstein unter den Anbaupflügen.
Die einzigartige Bauart des Pflüge MASTER steht für maximale Flächenleistung und optimale Erträge. Dies sind seine Pluspunkte gegenüber anderen Pflugmarken:
Hohe Arbeitsqualität bei vollständiger Einarbeitung der organischen Masse und der Unkräuter, hoher Einstell- und Einsatzkomfort für höhere Tagesleistungen, Zuverlässigkeit durch eine solide Rahmenstruktur und zahlreiche Ausrüstungen, die es nur bei KUHN gibt.

Dank der geschmiedeten Original-Ersatzteile von KUHN hat Ihr Pflug eine längere Lebensdauer und arbeitet präzise und produktiv.
Durch das weltweit anerkannte Know-how von KUHN erzielt Ihr Pflug einen höheren Wiederverkaufswert als die Geräte andere Marken.
MASTER 123-153-183 beim Einsatz

Ihre Vorteile

Die Pflüge, die allen Ihren Bedürfnissen gerecht werden

Die Pflüge MASTER 123, 153 und 183 werden den Anforderungen aller Betriebe gerecht.

3 Modelle, 1 Philosophie

Die KUHN-Anbaupflüge MASTER 123, 153 und 183 sind eine Investition, die sich schnell bezahlt macht.
Wählen Sie das Modell, das zu Ihren Einsatzbedingungen und Anforderungen passt!
  • MASTER 123: 3- bis 6-furchig für Traktoren von 65 bis 210 PS.
  • MASTER 153: 4- bis 6-furchig für Traktoren von 95 bis 270 PS.
  • MASTER 183: 5- bis 7-furchig für Traktoren von 125 bis 385 PS.

    Mit seinem Rahmenquerschnitt 120 x 120 mm eignet sich der MASTER 123 für mittelgroße Betriebe, die auf Vielseitigkeit, einfache Handhabung und Zuverlässigkeit Wert legen und mittelschwere bis leichte Böden besitzen.
    Mit seinem Rahmenquerschnitt 150 x 150 mm ist der MASTER 153 für einen intensiveren Einsatz unter schwierigeren Bedingungen ausgelegt.
    Der MASTER 183 mit Rahmenquerschnitt 180 x 180 mm wendet sich an Profis, die einen Anbaupflug von höchster Festigkeit benötigen, mit dem sich in Kombination mit leistungsstarken Traktoren hohe Flächenleistungen erzielen lassen.

Große Auswahl an Körperabständen

Ein Pflug sollte zu den Einsatzbedingungen, aber auch zur Fruchtfolge passen. Wichtig bei der Anpassung ist der optimale Körperabstand. Prüfen Sie hierzu:
  • ob der Anteil an organischer Masse hoch ist oder nicht
  • ob das Stroh geräumt wird oder nicht
  • ob die Vorfrucht zuvor gehäckselt oder umgebrochen wird

    Je nach Modell gibt es 4 Körperabstände:
  • 90 cm: Ideal, wenn das Stroh geräumt wird. Der Pflug ist kompakt und wendig.
  • 96 cm: Bei vielfurchigen Pflügen der beste Kompromiss zwischen hohem Durchgang bei hohem Anteil an Ernterückständen sowie Einsatzkomfort und Wendigkeit.
  • 102 cm: Empfohlen zum Räumen von Deckfrüchten oder zum Einarbeiten von organischer Masse nach vorherigem Häckseln. Bei dieser Lösung fließt der Erdstrom leicht zwischen zwei Pflugkörpern hindurch und dies bei optimaler Position der Vorschäler. Auch bei hohem Anteil an Rückständen ist gute Pflugarbeit garantiert.
An einer Anzeige kann die Arbeitsbreite aus der Kabine kontrolliert werden.

2 Einstellsysteme für die Schnittbreite

KUHN bietet zwei Systeme für die Regulierung der Schnittbreite : In Stufen oder stufenlos.

  • Der MULTI-MASTER ermöglicht die Arbeit in verschiedenen Schnittbreiten: 35, 40 oder 45 cm (sowie 50 cm bei der Baureihe 183). Die Veränderung der Breite erfolgt mechanisch durch einfaches Verschwenken der Grindelhalterungen auf dem Rahmen.
Die Schnittbreitenverstellung in Stufen eignet sich für Betriebe mit homogenen Bedingungen und Böden, gleichförmigen Parzellen mit wenig Hanglagen und gut verteilter organischer Masse.

  • Der VARI-MASTER erlaubt eine sofortige Anpassung der Schnittbreite an die Einsatzbedingungen. Die Regulierung erfolgt hydraulisch vom Fahrersitz aus. Bei den KUHN-Anbaupflügen VARI-MASTER ist die Verstellvorrichtung im Rahmen integriert und dadurch vollständig geschützt. Je nach Körperabstand ist die Schnittbreite zwischen 30 und 50 cm regulierbar.

Der VARI-MASTER eignet sich ideal für den überbetrieblichen Einsatz und für Betriebe mit wechselnden Einsatzbedingungen (verfügbare Zugkraft, Bodenunebenheiten, Schlupf der Traktorräder, gewünschter Pflughorizont, Anteil der organischen Masse, Parzellenform, heterogene Böden usw.).
<p>Die Arbeitsbreite ist über eine Anzeigevorrichtung aus der Kabine heraus einsehbar</p>

2 leistungsstarke Steinsicherungen

Für die MASTER-Baureihen gibt es zwei Steinsicherungen: Die Überlastsicherung mit Abreißschraube (T) und die hydraulische Non-Stop-Steinsicherung (NSH).

  • Bei der Überlastsicherung (T) kommt es bei einer Belastung an der Scharspitze von 3000 kg (MASTER 123) bzw. 4000 kg (MASTER 153 und 183) zum glatten Bruch der Sicherungsschraube. So wird ein zu häufiges Ansprechen der Sicherung verhindert. Auch nach mehreren Auslösungen bleibt die Pflugtiefe konstant – es kommt zu keinem Verschleiß. Bei dieser wirtschaftlichen Lösung ist das Pfluggewicht geringer als bei der Ausrüstung mit (NSH). Sie eignet sich für schwere Böden ohne Steinbesatz.
  • Die hydraulische Non-Stop-Steinsicherung (NSH) lässt sich sofort an alle Einsatzbedingungen anpassen. Der Druck auf den Pflugkörper verändert sich je nach Pflugtiefe, Geschwindigkeit, Arbeitsbreite sowie Beschaffenheit und Typ des Bodens. Damit einerseits keine Steine heraus gepflügt werden, andererseits die Pflugschare fest im Boden sitzen, muss der Auslösedruck ohne mechanische Hilfsmittel (Einbau von Blattfedern, Einstellen von Federn usw.) einstellbar sein. Die Non-Stop-Steinsicherungen sind so konzipiert, dass es bei Hindernisberührung zu einer ansteigenden oder fallenden Auslösekurve kommt.

    Die Einstellung des Auslösedrucks nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch – es muss lediglich
    ein Hydraulikschlauch angeschlossen werden.
  • Mit VARIBAR (optional) kann der Auslösedruck vom Traktor aus während der Arbeit eingestellt, also unmittelbar an wechselnde Bedingungen angepasst werden.
  • Mit dem ebenfalls auf Wunsch lieferbaren System MAXIBAR kann der Auslösedruck beim Pflügen extrem schwerer Böden von 600 auf bis zu 2500 kg erhöht werden.
<p>Die Non-Stop-Steinsicherung NSH bietet marktweit die besten Leistungswerte</p>

Komfortable, leichte Inbetriebnahme

Auf Wunsch gibt es die stufenlose hydraulische Kombi-Einstellung von Vorderfurche und Zugpunkt vom Fahrerstand aus.

Kombieinstellung Vorderfurche / Zugpunkt

Bei den Baureihen MASTER 123, 153 und 183 erfolgt die hauptsächliche Pflugeinstellung zentral. Der Pflug wird bei der Inbetriebnahme mit einfachen Handgriffen perfekt an den Traktor angepasst. Vor dem Einfurchen genügt eine Feineinstellung der Vorderfurche am MASTER-Pflug – ein schneller, leichter und effizienter Vorgang für perfekte Pflugarbeit.
Soll der erste Körper stufenlos vom Fahrersitz aus eingestellt werden, gibt es auf Wunsch die hydraulische Kombi-Einstellung von Vorderfurche und Zugpunkt.

Folgende Schritte sollten durchgeführt werden, um optimale Einsatzergebnisse zu erhalten:
  1. Den Reifeninnenabstand messen.
  2. Den richtigen Einstellbereich auswählen.
  3. Die Vorderfurche am Pflug einstellen
Die Anpassung des Zugpunkts erfolgt dank Kombi-Einstellung automatisch.

Werkzeuglose und leichte Einstellung

Die Pflugeinstellung ist wichtig für gute Arbeitsqualität und muss daher an wechselnde Einsatzbedingungen angepasst werden können. Aus diesem Grund legt KUHN Wert auf eine einfache, intuitive, präzise und werkzeuglose Einstellung seiner MASTER-Pflüge. Diese kommt nicht zuletzt auch dem Dieselverbrauch und der Standzeit der Verschleißteile zu Gute.
Präzise Feineinstellungen sind Voraussetzung für tadellose Arbeitsqualität und höhere Leistung. Ob Pflugneigung, Vorderfurche oder Pflugtiefe – alles geht in Sekundenschnelle und denkbar einfach.
Wer mehr Komfort wünscht, kann sämtliche Pflugeinstellungen (Vorderfurche, Neigung, Pflugtiefe, NSH-Auslösedruck) hydraulisch aus der Kabine vornehmen. Bei wechselnden Bedingungen ist so eine unmittelbare Anpassung der verschiedenen Parameter während der Pflugarbeit möglich.
Mechanische Einstellung Vorderfurche

Pflugkopf OptiDrive

Optidrive ist eine Pflugkopfaufhängung bestehend aus zwei Hydraulikzylindern und einer Stickstoffblase, die mit einer integrierten Doppelstrebe verbunden sind. Der Systemdruck kann vom Traktor aus entsprechend der Pflugausrüstung eingestellt werden. Das System Optidrive bewirkt eine Federung zwischen Traktor und Pflug und erhöht so den Fahrkomfort am Vorgewende. Darüber hinaus erleichtert es die Umstellung zum Transport, denn der Fahrer muss den Oberlenker weder abkoppeln noch verstellen. Zum Entsperren des Oberlenkers muss lediglich die Strebe entriegelt werden.
Bei der Pflugarbeit ist das System automatisch gesperrt, sodass die Zugkraftregelung am Traktor nicht negativ beeinflusst wird. Am Vorgewende ist die Federung aktiv und schützt das Hubwerk des Traktors und den Pflug vor übermäßiger Belastung.
Der Optidrive-Pflugkopf gehört zur Serienausrüstung der Baureihe MASTER 183.
Der Pflugkopf OptiDrive ist lieferbar für die Pflüge der Baureihe MASTER 183

Onland-Pflügen

Das Bodenleben leistet einen wesentlichen Beitrag zum Wachstum der Pflanzen. Um es zu bewahren und zu bereichern, muss die Bodenverdichtung begrenzt werden. KUHN bietet daher eine leistungsstarke Onland-Version, bei der es zu keiner unerwünschten Verdichtung durch den Pflugeinsatz kommt. Extrabreite Bereifungen oder Raupenlaufwerke bringen weniger Druck auf den Boden und erhöhen darüber hinaus die Zugkraft des Traktors. Auch der Fahrkomfort ist um ein Vielfaches höher, da der Traktor auf dem ebenen ungepflügten Land fährt und dadurch weniger ins Schaukeln gerät.
Mit dem MASTER 183 OL kann auch im Onland-Verfahren gepflügt werden.

Solides Know-how zu Ihrem Nutzen

Dreieckskonstruktion für ein ausgewogenes Verhältnis „Gewicht/Festigkeit“.

Robuste Struktur

Tausende von Landwirten schätzen den MASTER wegen seiner Zuverlässigkeit. Seine Konzeption steht für tadellose Pflugarbeit, hohe Flächenleistung und überschaubare Betriebskosten.

Vom Pflugkopf bis zum letzten Körper sind die MASTER-Pflüge von KUHN vollständig Roboter-geschweißt. Streng eingehaltene Fertigungsvorgaben und höchste Präzision verleihen ihnen eine lange Lebensdauer. Die am stärksten beanspruchten Bereiche werden spezialbehandelt wie z.B. das geschmiedete und vergütete Hauptgelenk aus einem Guss.
Die optimierte Dreieckskonstruktion bewirkt eine hervorragende Gewichtsverteilung mit nahe am Traktor liegendem Schwerpunkt.
Die einfache Bauweise der MASTER-Pflüge begrenzt die Ansammlung von Erde am Rahmen und erleichtert die Reinigung.
Die Kombination aus hochwertigen Materialien sowie einfacher und effizienter Konzeption macht den Pflug zu Ihrem zuverlässigen Partner.

Wartungsfreies, im Rahmen integriertes Gestänge

Ein 100% in den Pflugrahmen integriertes Gestänge gibt es nur bei KUHN! Die gesamte Einstellvorrichtung für die Schnittbreite ist in den Rahmen integriert. Das ergibt einen optimalen Schutz vor Einflüssen wie fortgeschleuderten Steinen und Erde, Feuchtigkeit, Korrosion usw. Nur KUHN bietet diese Lösung, die die Lebensdauer der Einstellvorrichtung deutlich verlängert. Die Gelenkbolzen sind verchromt, gegen Verdrehen gesichert und durch Lagerbuchsen vor Verschleiß geschützt und dadurch wartungsfrei. Das bedeutet: Weniger Zeitaufwand und geringere Kosten machen den Pflugeinsatz rentabler.
Der VARI-MASTER von KUHN mit variabler Schnittbreite garantiert eine sofortige Anpassung des Pflugs an die Einsatzbedingungen.
Beim VARI-MASTER 123, 153 und 183 ist die Einstellvorrichtung für die variable Schnittbreite in den Rahmen integriert.

Höhere Rentabilität durch hochwertige Verschleißteile

KUHN ist in der Lage, leistungsfähige Bauteile anzubieten, die perfekt zum Pflug passen. In jedem steckt die Expertise der KUHN-Schmiedewerkstätten, die mit äußerster Präzision für maximale Leistung und Arbeitsqualität sorgen und Betriebskosten, Verbrauchswerte und Verschleiß niedrig halten.
Bei Fertigung der KUHN-Verschleißteile wird das Material dort konzentriert, wo es gebraucht wird. Vergütung verleiht hohe Verschleißfestigkeit. Das Profil der Schare und Spitzen ist für leichtes Eindringen in den Boden und gute Arbeit der Pflugkörper ausgelegt.
Auch die Qualität der Streichbleche steht für eine lange Lebensdauer. Deshalb gibt es bei KUHN ausschließlich TRIPLEX-Streichbleche mit ungleich starken Schichten. Durch den Einsatz eines der härtesten Stähle ist während der gesamten Lebensdauer des Pfluges optimale Arbeitsqualität garantiert. Durch TRIPLEX-Technik und Vergütung haben unsere Streichbleche eine um 40% längere Standzeit.

Die Original-Ersatzteile von KUHN sind um 20% widerstandsfähiger als Standard-Teile. Sie sind Ihre Garantie für perfekte Pflugarbeit.
Längere Standzeit der Streichbleche durch TRIPLEX-Technik mit ungleich starken Schichten

MASTER 123-153-183 beim Einsatz

Spezifikation

Technische Daten
 
Maximal zulässige Traktorleistung (kW/PS)
Gewicht (kg) (T)
Gewicht (kg) (NSH)
Arbeitsbreite pro Schar (cm)
Rahmenhöhe (cm)
Körperabstand (cm)
Unterlenkerschnellkupplung / Tragachse
Drehzapfen (mm)
Rahmen (mm)
Kombinierte Vorderfurchen - und Zugpunkteinstellung
Erforderliche Hydraulikanschlüsse am Traktor
MULTI-MASTER 123 3E VARI-MASTER 123 3E MULTI-MASTER 123 4(3E+1) VARI-MASTER 123 4(3E+1) MULTI-MASTER 123 4E VARI-MASTER 123 4E MULTI-MASTER 123 5(4E+1) VARI-MASTER 123 5(4E+1) MULTI-MASTER 123 5E MULTI-MASTER 123 6(5E+1) MULTI-MASTER 153 4E VARI-MASTER 153 4E MULTI-MASTER 153 5(4E+1) VARI-MASTER 153 5(4E+1) MULTI-MASTER 153 5E VARI-MASTER 153 5E MULTI-MASTER 153 6(5E+1) VARI-MASTER 153 6(5E+1) MULTI MASTER 183 5(4E+1) MULTI-MASTER 183 5E VARI-MASTER 183 5E MULTI-MASTER 183 6(5E+1) VARI-MASTER 183 6(5E+1) MULTI-MASTER 183 7(5E+1+1) VARI-MASTER 183 7(5E+1+1)
78/114 78/114 104/140 104/140 104/152 104/152 130/175 129/175 130/190 156/210 132/180 132/180 166/225 166/225 166/225 166/225 198/270 198/270 202/275 202/275 202/275 243/330 243/330 283/385 283/385
940 1.020 1.160 1.260 1.270 1.355 1.490 1.590 1.585 1.830 1.460 1.540 1.710 1.815 1.735 1.835 2.050 2.070 2.045 2.045 2.190 2.310 2.420 2.560 2.650
1.165 1.220 1.420 1.485 1.525 1.585 1.785 1.855 1.635 1.665 1.925 1.945 2.005 1.975 2.340 2.250 2.255 2.255 2.280 2.555 2.560 2.840
35, 40 oder 45 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 30 bis 50 in 102 - 30 bis 45 in 90 (hydraulisch vom Traktorsitz einstellbar) 35, 40 oder 45 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 30 bis 50 in 102 - 30 bis 45 in 90 (hydraulisch vom Traktorsitz einstellbar) 35, 40 oder 45 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 30 bis 50 in 102 - 30 bis 45 in 90 (hydraulisch vom Traktorsitz einstellbar) 35, 40 oder 45 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 30 bis 45 (hydraulisch vom Traktorsitz einstellbar) 35, 40 oder 45 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 35, 40 oder 45 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 35, 40 oder 45 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 30 bis 50 (hydraulisch vom Traktorsitz einstellbar) 35, 40 oder 45 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 30 bis 50 (hydraulisch vom Traktorsitz einstellbar) 35, 40 oder 45 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 30 bis 49 (hydraulisch vom Traktorsitz einstellbar) 35, 40 oder 45 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 30 bis 49 (hydraulisch vom Traktorsitz einstellbar) 35, 40, 45 oder 50 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 35, 40, 45 oder 50 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 35, 40, 45 oder 49 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 35, 40, 45 oder 50 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 35, 40, 45 oder 49 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 35, 40, 45 oder 49 (einstellbar durch Umsteckbolzen) 35, 40, 45 oder 49 (einstellbar durch Umsteckbolzen)
Ausführung T: 75 (wahlweise 80 bei 102 cm Köperabstand)
Ausführung NSH: 75
Ausführung T: 75 (wahlweise 80 bei 102 cm Köperabstand)
Ausführung NSH: 75
Ausführung T: 75 (wahlweise 80 bei 102 cm Köperabstand)
Ausführung NSH: 75
Ausführung T: 75 (wahlweise 80 bei 102 cm Köperabstand)
Ausführung NSH: 75
Ausführung T: 75 (wahlweise 80 bei 102 cm Köperabstand)
Ausführung NSH: 75
Ausführung T: 75 (wahlweise 80 bei 102 cm Köperabstand)
Ausführung NSH: 75
Ausführung T: 75 (wahlweise 80 bei 102 cm Köperabstand)
Ausführung NSH: 75
Ausführung T: 75 (wahlweise 80 bei 102 cm Köperabstand)
Ausführung NSH: 75
Ausführung T : 75 (wahlweise 80 bei 102 cm Köperabstand)
Ausführung NSH : 75
Ausführung T: 75 (wahlweise 80 bei 102 cm Köperabstand)
Ausführung NSH: 75
80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80 80
90 oder 102 90 oder 102 90 oder 102 90 oder 102 90 oder 102 90 oder 102 90 oder 102 90 oder 102 90 90 102 102 102 102 96 96 96 96 102 96 96 96 96 96 96
Ø 50 Kat. II Ø 50 Kat. II Ø 50 Kat. II Ø 50 Kat. II Ø 50 Kat. II in T
Ø 60 Kat. II in NSH (Kat. III auf Anfrage)
Ø 50 Kat. II in T
Ø 60 Kat. II in NSH (Kat. III auf Anfrage)
Ø 50 Kat. II in T
Ø 60 Kat. II in NSH (Kat. III auf Anfrage)
Ø 50 Kat. II in T
Ø 60 Kat. II in NSH (Kat. III auf Anfrage)
Ø 60 Kat. III Ø 60 Kat. III Ø 60 Kat. II (Kat. III auf Anfrage) Ø 60 Kat. II (Kat. III auf Anfrage) Ø 60 Kat. II (Kat. III auf Anfrage) Ø 60 Kat. II (Kat. III auf Anfrage) Ø 60 Kat. III Ø 60 Kat. III Ø 60 Kat. III Ø 60 Kat. III Ø 60 Kat. III (Kat. IV N als Nachrüstung) Ø 60 Kat. III (Kat. IV N als Nachrüstung) Ø 60 Kat. III (Kat. IV N als Nachrüstung) Ø 60 Kat. III (Kat. IV N als Nachrüstung) Ø 60 Kat. III (Kat. IV N als Nachrüstung) Ø 60 Kat. III (Kat. IV N als Nachrüstung) Ø 60 Kat. III (Kat. IV N als Nachrüstung)
Ø 90 in T und
Ø 105 in NSH
Ø 90 in T und Ø 105 in NSH Ø 90 in T und
Ø 105 in NSH
Ø 90 in T und Ø 105 in NSH Ø 105 in T und
Ø 120 in NSH
Ø 105 in T und Ø 120 in NSH Ø 105 in T und
Ø 120 in NSH
Ø 105 in T und Ø 120 in NSH Ø 120 Ø 120 Ø 120 Ø 120 Ø 120 Ø 120 Ø 120 Ø 120 Ø 120 Ø 120 Ø 140 hydr. Pflugkopf OPTIDRIVE Ø 140 hydr. Pflugkopf OPTIDRIVE Ø 140 hydr. Pflugkopf OPTIDRIVE Ø 140 hydr. Pflugkopf OPTIDRIVE Ø 140 hydr. Pflugkopf OPTIDRIVE Ø 140 hydr. Pflugkopf OPTIDRIVE Ø 140 hydr. Pflugkopf OPTIDRIVE
Vorne 700 x 120
Hinten 120 x 120
Vorne 700 x 120
Hinten 120x 120
Vorne 700 x 120
Hinten 120 x 120
Vorne 700 x 120
Hinten 120x 120
Vorne 700 x 120
Hinten 120 x 120
Vorne 700 x 120
Hinten 120x 120
Vorne 700 x 120
Hinten 120 x 120
Vorne 700 x 120
Hinten 120x 120
Vorne 700 x 120
Hinten 120 x 120
Vorne 700 x 120
Hinten 120 x 120
Vorne 700 x 150
Hinten 150 x 150
Vorne 700 x 150
Hinten 150 x 150
Vorne 700 x 150
Hinten 150 x 150
Vorne 700 x 150
Hinten 150 x 150
Vorne 700 x 150
Hinten 150 x 150
Vorne 700 x 150
Hinten 150 x 150
Vorne 700 x 150
Hinten 150 x 150
Vorne 700 x 150
Hinten 150 x 150
Vorne 700 x 180
Hinten 180 x 180
Vorne 700 x 180
Hinten 180 x 180
Vorne 700 x 180
Hinten 180 x 180
Vorne 700 x 180
Hinten 180 x 180
Vorne 700 x 180
Hinten 180 x 180
Vorne 700 x 180
Hinten 180 x 180
Vorne 700 x 180
Hinten 180 x 180
Hydraulisch serienmäßig Hydraulisch serienmäßig Hydraulisch Serienmäßig Hydraulisch serienmäßig Hydraulisch Serienmäßig Hydraulisch serienmäßig Hydraulisch Serienmäßig
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)
Pflugdrehung (inkl. Rahmenschwenkvorrichtung (Sonderausrüstung)): 1 DW oder 1 EW mit drucklosem Rücklauf
Stufenlose Arbeitsbreitenverstellung: 1 DW
Kombinierte Vorderfurchen- und Zugpunkteinstellung: 1 DW
Stützrad mit hydr. Tiefeneinstellung und Stoßdämpfer: 1 DW (Sonderausrüstung)
Hydraulische Neigungsverstellung: 1 DW (Sonderausrüstung)
Varibar: 1 DW (Sonderausrüstung)

Medien