EL 122 - 402 R schlichter weißer Hintergrund

Intensive Bodenbearbeitung für bessere Ergebnisse in schweren Böden

Entdecken Sie das umfassende Angebot der KUHN-Rotorfräsen mit Arbeitsbreiten von 2,50 bis 6,18 m. Rotorfräsen leisten überragende Arbeitsqualität bei der Saatbettbereitung selbst unter schwierigsten Einsatzbedingungen.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Durch eine verbesserte Bodenstruktur werden Keimung sowie Wurzelentwicklung unterstützt und somit das Ertragspotenzial des Bodens besser ausgeschöpft. Die großen Arbeitsbreiten der Modelle EL 122, 162, EL 282 und EL 402R machen sie besonders bei größeren Ackerbau- und gemischten Betrieben sowie beim Feldgemüsebau und bei Lohnunternehmen beliebt. Durch eine große Auswahl an Arbeitswerkzeugen, Rotorausführungen und Nachlaufwalzen können Sie sich eine Rotorfräse konfigurieren, die exakt Ihren spezifischen Bedürfnissen entspricht.
EL 122 - 402 R Rotorfräse bei der Arbeit

Ihre Vorteile

Hochqualitative Arbeit unter allen Einsatzbedingungen

DUPLEX-Getriebe - geeignet für verschiedenste Böden

DUPLEX-Getriebe - geeignet für verschiedenste Böden

Die Modelle EL 122-162-282-402 R wurden für intensive Einsätze konzipiert und sind mit einem Getriebe ausgerüstet, das auf leistungsstarke Traktoren ausgelegt ist. Dank des Wechselradgetriebes kann die Kreiseldrehzahl schnell angepasst werden, so dass eine hervorragende Krümelung sowohl in schweren als auch leichten Böden möglich ist. Ein serienmäßiges Zahnradpaar sowie auf Wunsch erhältliche Zahnräder erweitern das Einsatzspektrum. Ein serienmäßiger Zapfwellenanschluss ermöglicht den Antrieb weiterer Werkzeuge, die an die Rotorfräse angebaut werden.

Effizientes Kühlsystem

Das Hauptgetriebe und beide Seitengetriebe der EL 282 und EL 402 R-600 Rotorfräsen sind mit integrierten Pumpen für den Ölkreislauf ausgerüstet, die sowohl eine Schmierung der Zahnräder als auch eine Kühlung der Getriebe sicherstellen. Der Öltank hat eine große Oberfläche, so dass eine effiziente Wärmeableitung erfolgt, ohne dass ein empfindliches System aus Kühler und Lüfter erforderlich wäre, das zur Verstopfung neigt. Außerdem kann das eingesetzte synthetische Öl höheren Temperaturen ausgesetzt werden als Standardöle. Beide Ölkreisläufe sind mit Ölfiltern ausgestattet und voneinander getrennt, um eine gegenseitige Verunreinigung auszuschließen.
Effizientes Kühlsystem

Einstellungen, die auf höchste Anpassungsfähigkeit ausgelegt sind

Mehrere Stellpositionen der Krümelhaube und die Tatsache, dass die Haube zweiteilig ist, sorgen für einen optimalen Krümeleffekt. Die Haube und damit der Krümeleffekt ist einfach über eine Kurbel vorne an der Maschine zu verstellen. So bekommen Sie keine Probleme, wenn eine Walze und eine Drillmaschine an der Rotorfräse angebaut sind. Der robuste Aufbau der Gelenke und Hauben sorgt für eine längere Lebensdauer. An der Rotorfräse EL 402R-600 kann diese Einstellung hydraulisch von der Traktorkabine aus während der Arbeit erfolgen.
Einstellbare hintere Haube für die Rotorfräsen EL von KUHN

Robuste und zuverlässige Maschinen

Antrieb mit Abdichtung der Rotorfräsen EL 122 und EL 162

Zuverlässiger Antrieb

Die Rotorfräsen EL 122 und EL 162 haben einen großen Rotor, der von robusten Zahnrädern aus geschmiedetem und einsatzgehärtetem Stahl angetrieben wird, die in einem Ölbad laufen. Ein großer Pluspunkt: Die Zahnräder sind beidseitig gelagert, eine Garantie für ein perfektes Ineinandergreifen der Zähne und eine lange Lebensdauer des Antriebs. Die Rotorlagerung verfügt über spezielle, hochabdichtende Metalldichtungnen wie sie in Maschinen für besonders schwierige Einsätze wie z.B. im Reisanbau verwendet werden.
Bei den Rotorfräsen EL 282 und 402 R sind alle Zahnräder im Getriebe beidseitig auf Kegelrollenlagern gelagert. Das starke Zahnradprofil sucht in dieser Ausführung seinesgleichen auf dem Markt. Der Doppelantrieb der Rotorfräse EL 282 sorgt für eine reibungslose Übertragung des Drehmoments. Er arbeitet effizienter als ein Antrieb über zwei Einzelgetriebe. Eine KUHN-Exklusivität! Das DUPLEX-Getriebe bietet verschiedene Drehzahlbereiche. Das Hauptgetriebe ist nach hinten versetzt eingebaut, dadurch ist der Zapfwellenstummel länger und die Abwinkelung der Gelenkwelle geringer. Ein Vorteil beim Einsatz von Traktoren mit Breitreifen.

Hochleistungsfähiger Rahmen und Gehäuse

Die dickwandige Haube besteht aus einem Monoblock-Rahmen, der selbst größten Beanspruchungen standhält. Dank einer Innenverstärkung übersteht die Maschine auch Einsätze auf steinigen Böden vollkommen sicher.
Hochleistungsfähiger Rahmen und Gehäuse

Ein robuster Anbaubock

Der robuste Anbaurahmen ist hoch belastbar und kaum verschleißanfällig. Die teleskopierbaren Anbaugabeln mit mehreren Anbaupositionen passen sich problemlos unterschiedlichen Traktoren an.
Bei den EL 282 und EL 402 R Kreiseleggen ist der Anbaurahmen für höchste Belastungen ausgelegt. Seitliche Streben verstärken die Struktur der über drei Meter breiten Maschinen. Die Anbauvorrichtung ist für Traktoren der Kategorie 3 und 4 (zusätzlich 4N bei der Rotorfräse EL 402 R-800) ausgelegt. Beide Modelle sind übrigens auch mit Quick-Hitch-Kupplern der Kategorie 3 und 4 (und 3 für EL 282) erhältlich.
Ein robuster Anbaubock

Flexible Werkzeuge für zahlreiche Anwendungen

ROTORFRÄSE für eine intensive Einarbeitung von Pflanzenrückständen

ROTORFRÄSE für eine intensive Einarbeitung von Pflanzenrückständen

KUHN-Rotorfräsen: So vielseitig, wie kaum eine andere Rotorfräse! Für die Einarbeitung von Gründünger und Ernterückständen, für den Grünlandumbruch und für verschiedenste Einsätze in großen Acker- und Gemüsebaubetrieben. Mit den Fräsmessern (in den Ausführungen "L" oder "C") wird eine hervorragende Mischwirkung und gleichmäßige Bodenbearbeitung erzielt. Die sechs Messer pro Flansch sind so konzipiert, dass sie leicht in den Boden eindringen und einen geringen Leistungsbedarf haben. Sie sind mit Gegenflanschen am Rotor befestigt und halten dadurch auch auf harten oder steinigen Böden absolut fest. Der Rotor ist bei der EL 282 serienmäßig mit DURAKUHN-Messern mit 10 mm starker Wolframkarbidbeschichtung ausgestattet, wodurch sie besonders verschleißfest sind.

CULTITILLER: gerade Zinken für maximale Bearbeitungsintensität

Die auf Griff stehenden Zinken der CULTITILLER-Fräsen sorgen für ein sehr gutes, direkt sichtbares Arbeitsergebnis. Sie heben den Boden an und schneiden ihn, was in Kombination eine hervorragend Einarbeitung der Pflanzenrückstände bewirkt. Abwechselnd nach links und rechts gedrehte Zinken ebnen die Oberfläche gut ein, indem sie die Erde zur Seite werfen. Die CULTITILLER-Fräsen eignen sich für die Bodenbearbeitung nach dem Pflug, für die flache Bodenbearbeitung bei Mulchsaat, für steinige Böden oder wenn kleingehäckselte Pflanzenrückstände gut eingearbeitet werden sollen.
Das Fast-Fit Zinkenschnellwechselsystem der CULTITILLER ist exklusiv bei KUHN-Maschinen erhältlich. Die Zinken sind jeweils mit nur einem Klappstecker gesichert. So können sie in wenigen Minuten ausgetauscht werden. Eine spezielle Aufnahme hält sie dabei sicher in Position.
Schnellwechselsystem Easy-Fit für die CULTITILLER-Modelle

ZINKENROTOR: mehr Zinken für maximale Krümelung

Die große Anzahl an schleppend angeordneten Zinken sorgt für eine besonders intensive Krümelung des Bodens und Zerkleinerung der Kluten sowie einen verstopfungsfreien Arbeitsprozess. Damit sich die Erde auch zur Seite bewegt, d.h. der Boden gut eingeebnet wird, sind die Zinken auf dem Rotor abwechselnd nach links und rechts gedreht. Dieser Rotor wird für die Bodenbearbeitung nach dem Pflug auf schwierigen Böden, für die Saatbettbereitung bei der Mulchsaat und für die Bereitung eines besonders feinkrümeligen Saatbetts für anspruchsvolle Frühjahrskulturen verwendet.
Das Schnellwechselsystem EASY-FIT bringt erhöhten Bedienkomfort mit sich: Für den An- und Abbau eines Zinkens muss lediglich eine Schraube angezogen bzw. gelockert werden.
Schnellwechselsystem Easy-Fit für die Zinkenrotor-Modelle

EL 262 Rotorfräse bei der Arbeit

Medien