Einzelkornsämaschine MAXIMA 3 im Detail

Präzise Saatgutablage bei bis zu 10 km/h

Mit dem neuen Säelement MAXIMA 3 erzielen Sie eine präzisere Aussaat in kürzerer Zeit.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

KUHN bringt die neuen pneumatischen Einzelkornsämaschinen MAXIMA 3 auf den Markt.
Um möglichst vielen Anforderungen gerecht zu werden, umfasst die Baureihe 12 Modelle in 6- bis 12-reihiger Ausführung und Reihenweiten zwischen 37,5 und 80 cm. Die MAXIMA 3 ist Ihr zuverlässiger Partner bei der Aussaat – mit ihr können alle gängigen Kulturen wie Mais, Sonnenblumen, Rüben, Raps, Sorghum, Soja und Bohnen ausgesät werden.
Die neue Baureihe arbeitet präzise, schnell und zuverlässig und besticht durch ihre robuste Bauweise und Vielseitigkeit.
Die Sämaschine MAXIMA 3 beim Einsatz

Ihre Vorteile

Höhere Säpräzision

Noch präzisere Sätiefe

Präzise Saatgutablage bei bis zu 10 km/h

Kornvereinzelung und Auswurf der Körner sind bei der MAXIMA 3 so optimiert, dass auch noch bei 10 km/h eine präzise Saatgutablage gewährleistet ist. Die Säeinheiten sind besonders stabil und garantieren durch einen Schardruck von bis zu 180 kg eine konstante Ablagetiefe. Auch der Umstand, dass sich der Fallpunkt der Körner direkt am Berührungspunkt der Andruckrollen mit dem Boden befindet, trägt zu einer hohen Ablagegenauigkeit bei.

Optimierte Verteilung, höherer Schardruck

Am neuen Säelement MAXIMA 3 wurden zwei wesentliche Verbesserungen vorgenommen:
  • Konstanter Schardruck – leicht und werkzeuglos einstellbar. Es gibt 4 Einstellpositionen bis zu einem Druck von 180 kg an der Scheibe. Eine einzige Feder stabilisiert die Position des Säelements für eine möglichst präzise Kornablage.
  • Auch die Verteilung wurde verbessert – die Kornvereinzelung wurde durch eine Innenwand optimiert. Der neue Ejektor bewirkt eine bessere Führung der Körner. Änderungen an der Klappe des Verteilergehäuses ergeben eine punktgenaue Unterbrechung des Luftstroms und damit einen optimalen Fallpunkt des Korns. Die erhöhte Anzahl an Löchern an der Säscheibe optimiert die Kornvereinzelung.
Schardruckeinstellung

12 Modelle für maximales Einsatzspektrum

Die neue Baureihe MAXIMA 3 passt zu jeder Traktorleistung und ist in 6- bis 12-reihiger Ausführung in verschiedenen Arbeitsbreiten lieferbar. Für die Einzelkornsämaschinen dieser Baureihe gibt es eine große Auswahl an Düngertanks und Mikrogranulatstreuern. Lieferbare Rahmenausführungen:
  • MAXIMA 3 M: Kompakter einfacher Starrrahmen in 4- bis 11-reihiger Ausführung für alle Anforderungen.
  • MAXIMA 3 TS: Ausgerüstet mit einfachem Teleskoprahmen in 6- bis 8-reihiger Ausführung für Reihenweiten zwischen 55 und 80 cm, besticht dieses Modell durch seine geringe Transportbreite. Es eignet sich vor allem für steinige Böden.
  • MAXIMA 3 TD: Mit seinem Doppel-Teleskoprahmen ist dieses Modell in 6-reihiger Ausführung ideal, wenn schmale Straßen befahren werden müssen. Wahlweise mit vorderen Stützrädern (empfohlen bei hohem Steinbesatz) oder hinteren Stützrädern (empfohlen für sandige Böden mit geringer Tragfähigkeit).
  • MAXIMA 3 TD L: Doppel-Teleskoprahmen wie beim TD, aber in breiter Ausführung. Zum Aussäen von 7 Reihen – ohne Gefahr, dass die Traktorräder über die künftige Saatrille fahren.
  • MAXIMA 3 TI: Dieses Modell besitzt einen Teleskoprahmen mit verstellbarem Reihenabstand.
  • MAXIMA 3 TI L: Breiter Teleskoprahmen mit verstellbarem Reihenabstand zum Säen von 8 Reihen bei Reihenweiten von 45 bis 80 cm. Auch geeignet für Zuckerrüben, Mais oder Soja.
  • MAXIMA 3 TIM: Teleskoprahmen mit variabler Reihenanzahl für die Aussaat verschiedener Kulturen bei kleinen Reihenweiten.
  • MAXIMA 3 TIM L: Breiter Teleskoprahmen mit variabler Reihenanzahl zur Aussaat in bis zu 8 Reihen (Mais oder Sonnenblumen) bzw. 9 Reihen (Soja und Raps).
  • MAXIMA 3 R: Mit Klapprahmen die ideale Lösung für hohe Säleistungen unter allen Bedingungen und bei geringer Traktorleistung.
  • MAXIMA 3 RX: Mit Klapprahmen, lieferbar in 8-, 9- und 12-reihiger Version bei 6 m Arbeitsbreite, für jeden Bodentyp geeignet.
  • MAXIMA 3 RXL: Breiter Klapprahmen,
Baureihe MAXIMA 3 im Detail

Höchster Einsatzkomfort

Schnelle manuelle Einstellung des Sternräumers

Einfache und intuitive Einstellungen

Bei der Baureihe MAXIMA 3 ist die Maschineneinstellung leicht und intuitiv. Die Einstellungen am Säelement erfolgen werkzeuglos, einfach und schnell, so z.B. das Einstellen von Schardruck, Räumer und Tiefenführungsrad.

Robustes und zuverlässiges Säelement

Die neue Parallelogrammführung aus Gussteilen verleiht dem Säelement hohe Festigkeit. Auch der Düngereinleger sowie die gesamte Verkleidung des Säelements wurden für eine längere Lebensdauer ausgelegt. Der Düngereinleger ist jetzt großzügiger dimensioniert und aus robusterem Material, wodurch seine Eindringkraft verstärkt werden konnte. Ab sofort gibt es auch weniger Verschleißteile an der MAXIMA 3.
Das neue Säelement MAXIMA 3

Ausrüstungen für jeden Bedarf

Die Baureihe MAXIMA 3 verfügt über drei verschiedene Ausrüstungen:
  • Ausrüstungen vorne: Standard- und Sternräumer
  • Ausrüstungen in der Mitte: Zwischenandruckrolle, Zustreicherscheiben und Zustreicher
  • Ausrüstungen hinten: V-Max-Andruckrolle, V-HD-Andruckrolle und OTIFLEX-Andruckrolle
Alle diese Ausrüstungen garantieren ein effizientes Handling der Pflanzenrückstände und schaffen eine optimale Verbindung zwischen Körnern und Boden. Sie sind auch im Kapitel „Ausrüstungen und Sonderausrüstungen“ aufgeführt.
Andruckrolle V-MAX (Gummi) und rotierender Sternräumer

Sämaschinen mit neuer Technologie

Der neue elektrische Antrieb der Sämaschine MAXIMA 3

Die Präzision des E-Antriebs

Das neue Säelement MAXIMA 3 gibt es auf Wunsch mit elektrischem Antrieb, der zahlreiche Vorteile mit sich bringt:
  • Die Einstellung der Sädichte aus der Kabine spart Zeit und erhöht den Bedienkomfort
  • Anpassung der Dosiermenge während der Aussaat (kein Schlupf von Antriebsrädern), dadurch perfekte Einhaltung der Dosiermenge pro Hektar.
  • GPS-gestützte oder manuelle Reihenabschaltung. Im ersten Fall kommt es zum Stopp des Motors an der abzuschaltenden Reihe – ohne Körnerverlust, was eine deutliche Saatguteinsparung zur Folge hat.
  • Geringerer Wartungsaufwand, weil weniger Schmierpunkte versorgt und weniger Verschleißteile ausgetauscht werden müssen.

Terminal ISOBUS CCI 1200 für höhere Leistungen

Einfache Steuerung der Sämaschine dank ISOBUS-Technik:
  • Automatische GPS-gestützte Reihenabschaltung – keine Überlappungen in spitz zulaufenden Parzellen
  • Höhere Erträge (mit Mengenverstellung im Schnitt um bis zu 3%)
  • Reduktion der Säkosten
    • Das neue ISOBUS-Terminal CCI 1200 ist leistungssteigernd und macht Sie flexibler. Sein großflächiger, gut ablesbarer Touchscreen ermöglicht die gleichzeitige Anzeige mehrerer wichtiger Daten und Funktionen. Als Besonderheit auf dem Markt gilt die Anzeige zweier verschiedener Schnittstellen auf einem Bildschirm.
Das neue ISOBUS-Terminal CCI 1200

Düngertank / Mikrogranulatstreuer

Für die Einzelkornsämaschinen MAXIMA 3 sind Düngerbehälter in drei Ausführungen verfügbar:
  • Zwei 260 l-Tanks
  • Ein 950 l-Tank
  • Ein 1350 l-Tank
Somit können über eine Zellenraddosierung zwischen 30 und 330 kg Dünger pro Hektar ausgebracht werden.
Für jeden Einsatzfall gibt es Düngereinleger in verschiedenen Ausführungen: Non-Stop-Schare und Non-Stop-Scheibenschare. Die Mikrogranulatstreuer ermöglichen die Ablage des Granulats:
  • In die Saatrille (Insektizide oder Starter-Dünger)
  • Auf die Saatreihe (Schneckenkorn)
Die MAXIMA 3 mit Fronttank

Die MAXIMA 3 mit Fronttank

Medien