Silhouette des GA 6501

Ein angebauter Zweikreiselschwader anstelle eines Einkreiselschwaders!

Der angebaute Zweikreiselschwader GA 6501 P legt das Futter auf einen mittigen Schwad. Seine Arbeitsbreite beträgt 5,65 bis 6,40 m. Seine Rechqualität ist beeindruckend und die Schwadform im Hinblick auf eine schnelle Trocknung perfekt.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Irgendwann erreichen Einkreiselschwader ihr Limit auf Betrieben, die ihre Grünlandflächen beständig erweitern. Betriebsinhaber denken dann über die Anschaffung einer Maschine mit zwei Kreiseln nach, um die Produktivität erhöhen zu können. Dabei wünschen sie sich aber, dass der neue Schwader ähnlich kompakt ist wie der bisherige.
Entscheiden Sie sich für den angebauten Zweikreiselschwader mit mittiger Ablage. Seine doppelt gekröpften Zinken und die extratangentiale Anlenkung der Zinkenarme sorgen für ausgezeichnete Rechqualität und eine Schwadablage, die den Trocknungsverlauf des Futters beschleunigt. Dieser Schwader bietet Ihnen alles, was eine Profimaschine Ihnen auch bietet und das zu einem attraktiven Preis-/Leistungsangebot.
Der GA 6501 P bei der Arbeit

Ihre Vorteile

Kompaktheit und Wendigkeit sind die Schlagworte

Kein Abmontieren von Zinkenarmen mehr vor der Straßenfahrt! Ganz anders beim Einkreiselschwader

2,50 m beim Transport

Wegen der geringen Transportbreite ist das Übersetzen von einem Schlag zum nächsten ohne Einschränkungen möglich. Das angebaute Modell GA 6501 P ist für Landwirte gedacht, die großen Wert auf die Wendigkeit eines angebauten Schwaders legen, dabei jedoch nicht auf die große Arbeitsbreite von zwei Kreiseln verzichten möchten.
  • Letztere kann durch Variation des Kreiselabstandes zueinander von 5,55 bis 6,40 m eingestellt werden.
  • Der starre Anbaubock und die vier Schwenkräder führen jeden Kreisel stabil in den Kurven. Die Grasnarbe wird so geschützt und das Einfahren auf das Feld ist leichter als mit einen angehängten Schwader.
  • Dank einer integrierten Hubvorrichtung kann der Schwader vom Fahrersitz aus von der Transport- in die Arbeitsstellung betätigt werden. Durch die hydraulische Kreiselaushebung sind Wendemanöver einfacher und die Kreisel haben dabei einen größeren Bodenabstand beim Schwade Überqueren. Das Traktorhubwerk muss nicht betätigt werden. Vorteil: Ein doppelt wirkendes Steuergerät reicht aus, um alle Funktionen zu betätigen.
  • Stellen Sie diesen Schwader platzsparend in der Maschinenhalle ab: Er wird senkrecht auf den dafür vorgesehenen Abstellstützen aufbewahrt.

Eine sorgfältige Recharbeit und ein sauberes Futter ohne Schmutz

Ein gleichförmiges Schwad dank doppelt gekröpfter Zinken

Die Schwadlegung: hervorragend dank doppelt gekröpfter Arme

Für ein möglichst rasches Nachtrocknen des Futters und eine optimale Aufnahme durch die Pressen sind gleichmäßig geformte und lockere Schwade gefragt. Die Zinkenarme der GA-Schwader sind extratangential angelenkt, d.h. sie erreichen besonders spät eine 90°-Stellung zum Schwad. Zusammen mit der steilen Kurvenbahn der Zinken bedeutet das, dass die Zinken äußerst schnell innerhalb einer kurzen Distanz ausgehoben werden. Das Resultat: Noch gleichmäßigere undlockerere Schwade. Die Recharbeit ist auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten ausgezeichnet, da kein Mähgut aus dem Schwad gezogen wird. Die Stärken der doppelt gekröpften Zinkenarme:
  • Die doppelte Kröpfung verringert die Durchgangszeit zwischen zwei Zinkenarmen.Dadurch reduziert sich auch bei hohen Fahrgeschwindigkeiten das Verlustrisiko.
  • Der Schwerpunkt des Zinkenarms inkl. Zinken liegt exakt in dessen Mitte. Das verlängert die Lebensdauer der Einheit, weil es zu keiner Hebelwirkung während der Kreiseldrehungkommt. Kurvenbahn und Zinkenarmsteuerung sind somit geringerenBelastungen ausgesetzt.

Eine Kreiselkonzeption, die Futterverschmutzung minimiert

Die Kreisel passen sich geschmeidig dem Geländeprofil an, ohne dabei die Grasnarbe zu beschädigen. Sie verfügen über eine kardanische 3D-Pendelaufhängung, die eine ausgezeichnete Bodenanpassung gewährleistet.
Räder, die nahe an den Kreiseln angebaut sind, so dass sich die Zinken optimal allen Bodenunregelmäßigkeiten anpassen können. All das verhindert auf effiziente Weise, dass Schmutz ins Futter gezogen wird.
Kardanische 3D-Pendelaufhängung der Kreisel für perfekte Bodenanpassung

Einfache Einstellungen

GA 6501 P: Einstellung der Schwadbreite mittels Handkurbel

Bis zu 2 Meter Schwadbreite

Die Schwadbreite kann bei den GA 6501 P sehr leicht angepasst werden. Mittels einer Handkurbel können Schwadbreiten bis zu 2,00 m eingestellt werden.

Die Zinkenarme müssen nicht abgebaut werden

Dank seiner großen Arbeitsbreite erzielen Sie im Vergleich zu einem Einkreiselschwader eine höhere Flächenleistung. Und Sie sparen zudem Zeit, denn Sie müssen vor der Straßenfahrt keine Zinkenarme abbauen.
Kein Abmontieren von Zinkenarmen mehr vor der Straßenfahrt! Ganz anders beim Einkreiselschwader

GA 6501 P bei der Arbeit

Medien