PF Frontspritzen-Silhouette

Mehr als ein einfacher Fronttank

Bei der Frontanbauspritze PF handelt es sich nicht um einen simplen Fronttank, sondern um eine reguläre Spritze, die vollwertig und unabhängig ist. Durch Kombination mit einer DELTIS 2 oder ALTIS 2 können Sie die Menge an mitgeführter Spritzbrühe um bis zu 100% steigern.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Durch die Kombination einer Heckanbauspritze und dem Fronttank PF haben Sie 2.300 bis 3.500 Liter Spritzflüssigkeit an Bord. Dies kann somit eine wirtschaftlichere Lösung als die Anschaffung einer selbstfahrenden Spritze mit vergleichbarem Tankinhalt sein. Die Frontspritze sorgt mit einem Fassungsvermögen von bis zu 1.500 Litern für eine optimale Gewichtsverteilung am Traktor und eine ausgezeichnete Stabilität des Gespanns sogar am Hang.
PF Frontspritze im Einsatz

Ihre Vorteile

Als reguläre Spritze konzipiert

Die Sichtfreiheit bleibt erhalten, sogar mit mit mit großem Tankvolumen.

Funktionale Verarbeitung

Weit über die Einsatzmöglichkeiten eines einfachen Fronttanks hinaus, bietet unsere Frontanbauspritze alle maßgeblichen Funktionen einer regulären Feldspritze und kann unabhängig und autonom eingesetzt werden. Sie verfügt über die Funktionen Rühren, Reinigen und Einmischen der Mittel. Durch ihr ausgeprägtes Design bietet sie große Sichtfreiheit vorne am Traktor. Eine gut sichtbare Füllstandanzeige seitlich am Tank lässt die Restmenge im Behälter sehr leicht vom Traktorsitz aus einsehen.

Behälter mit zentraler Befüllung

Die clevere Anordnung der drei PF-Behälter sorgt nicht nur für ein kompaktes Erscheinungsbild, sondern ermöglicht auch eine zentrale Befüllung der Behälter, die vorne an der Spritze zugänglich sind. In der Ausführung PF Select können ein Hauptbehälter und ein Frischwasserbehälter hinzugefügt werden, wodurch Fassungsvermögen von 1350 oder 1850 Litern erreicht werden. Die Feldspritze verfügt außerdem über zwei Staufächer vorne.
Tatsächliches Fassungsvermögen des Hauptbehälters: 1160 bzw. 1660 Liter
Fassungsvermögen des Frischwasserbehälters: 190 Liter
Fassungsvermögen des Handwaschbehälters: 16 Liter
Bei der Montage der Behälter innerhalb des Hauptrahmens handelt es sich um eine Klemmverbindung, die durch den äußeren Ring rundum geschützt ist.

MANUSET Bedienung

Mit dem manuellen Bedienzentrum MANUSET haben Sie beim Ansetzen der Spritzbrühe alles unter Kontrolle. Die intuitiven Bedienelemente sind alle auf der linken Seite der Feldspritze angeordnet.
Die PF-Feldspritze ist serienmäßig mit dem Pumpenmodell PM 75 oder PM 125 ausgerüstet und verfügt über einen externen Sauganschluss für eine autonome Befüllung.
MANUSET Bedienung mit 2 Hauptventilen für Saug- und Druckleitung

DILUSET Bedienzentrum

Beim Bedienzentrum DILUSET sind die beiden Hauptventile motorgesteuert und die Hauptfunktionen der PF-Spritze werden direkt von der Traktorkabine aus betätigt: Rühren und Reinigen. Über die beiden Bedienelemente am Bedienzentrum wird das Saugventil gesteuert.
DILUSET Bedienzentrum mit zwei Bedienelementen für das Ansaugen

Pumpen

Eine elektrisch betriebene Pumpe (22 l/min) gewährleistet eine perfekte Mischung der Spritzflüssigkeit und Reinigung des Haupttanks am Ende der Pflanzenschutzmaßnahmen. Es sind zwei weitere Pumpen mit hydraulischem Antrieb erhältlich, die eine Förderleistung von 75 oder 125 l/min bieten. Auf diese Weise kann die Frontspritze autonom befüllt und mit autonomen Spritzsystemen eingesetzt werden.
Hydraulischer Pumpenantrieb mit einer Förderleistung von 75 l/min

Alles in einem, eine Leitung ist einfacher

Eine einzige Transportleitung, aber mehrere Füllmöglichkeiten

Nur eine einzige Leitung, die Front- und Heckspritze miteinander verbinden

Die Kombination aus einer Frontspritze und einer Feldspritze DELTIS 2 oder ALTIS 2 am Traktorheck bietet für den Feldeinsatz mehrere Optionen: Ein großes Gesamtvolumen oder die Mitnahme von 2 verschiedenen Pflanzenschutzmitteln in den beiden getrennten Tanks. In der Ausführung PF Select kann der Fronttank aber auch für die Mitnahme von Frischwasser oder flüssigem Stickstoffdüngern genutzt werden. Die beiden Spritzen sind nur über eine Leitung miteinander verbunden, die für die Befüllung, die Übertragung der Spritzbrühe und die Entleerung von Restmengen verwendet werden kann. Schnellkuppler sorgen für rasche Anschlüsse. Nach dem Abziehen kann die Leitung übrigens am Traktor verbleiben.

Einfache Befüllung

Der Hauptbehälter kann auf mehrere Arten befüllt werden:
  • Befüllung über die Heckspritze; so kann der Fahrer die einprogrammierte Füllmenge sowie die Einspülschleuse nutzen, um die Spritzbrühe anzusetzen und direkt zum Fronttank zu leiten.
  • Unabhängige Befüllung durch die PF-Pumpe, durch das Siebfilter in der Einspülschleuse für das Ansetzen der Spritzbrühe
Beim Einsatz zusammen mit der DELTIS 2 oder ALTIS 2 wird die PF direkt über das hintere System befüllt.

Behältermanagement

Beim Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln ist kein zusätzliches Bedienterminal für die Tanks erforderlich. Einfach auf das PF-Symbol am Terminal für die Heck-Spritze drücken und das System schaltet automatisch vom hinteren auf den vorderen Tank um. Auf diese Weise kann der Fahrer ganz einfach die Reinigung von Front- und Heckspritze steuern und die Gewichtsverteilung am Traktor wunschgemäß beeinflussen.
Einfache Bedienung der Tanks über Tasten in der Traktorkabine

Separates Dünge- und Spritzenset für PF

Ausbring-Set für PF

Erweitern Sie die Einsatzmöglichkeiten der PF-Frontspritze durch ein Ausbring-Set.

Die mit einer PM-Pumpe ausgerüsteten PF-Frontspritzen können mit einem zusätzlichen Ausbring-Set betrieben werden welches z.B. auf einer Sämaschine oder Hackgerät aufgebaut wird. Damit können Pflanzenschutz- oder Düngemittel bei der Aussaat oder der mechanischen Unkrautkontrolle mit ausgebracht werden.

Wegeabhängige Regelung RPB

Die elektronische Bedienbox RPB passt die Spritzmenge automatisch in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit des Traktors an und bietet dadurch optimalen Komfort und Präzision. Am Display werden permanent die wichtigsten Informationen angezeigt: Aufwandmenge je Hektar (l/ha), Geschwindigkeit und Druck. Durch das kompakte Design der Bedienbox und den CAN-BUS-Anschluss ist es ein Leichtes, sie in der Traktorkabine zu installieren.
RPB-Regeleinheit, wegeabhängig

Ausbring set zum Spritzen und Düngen

Für Applikation an den Anbaugeräten sind zwei Sprüheinheiten vorhanden: Eine für das Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln und das andere für Dünger. Diese Sprüheinheiten werden direkt an das Säelement der Drillmaschine oder Hackwerkzeug angepasst.
Zugehöriges Spritzelemet

Ausstattung

Es sind zahlreiche Sonderausrüstungen zur Steigerung des Bedienkomforts oder zur Anpassung an kundenspezifische Anforderungen erhältlich.

PF 1500 in Kombination mit einer Drillmaschine

Medien