Silhouette GMD 1025 F

Modernes Design trifft hohe Arbeitsqualität

In zwei Arbeitsbreiten erhältlich (3,10 und 3,50 m) eignen sich die Scheibenmäher GMD der Serie 1025 F in idealer Weise für Einsätze in hügeligem Gelände. Sie sind wie gemacht für Betriebe mit mittleren Feldgrößen und auch Lohnunternehmer werden gerne darauf zurückgreifen.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Betriebe, die heutzutage erfolgreich Milch und Viehwirtschaft betreiben wollen, sind sich der Tatsache bewusst, wie wichtig eine Steigerung der Rentabilität ist. Sie möchten ihr Grundfutter selbst erzeugen und ihren Tieren dabei hochwertiges und schmackhaftes Futter vorlegen. Durch Verringerung der Futterverschmutzung von 4% auf 2% können 89 € pro Hektar und Jahr eingespart werden (laut Tests, die von der Landwirtschaftskammer Weser-Ems durchgeführt wurden), ein entscheidender Vorteil in einem insgesamt angespannten landwirtschaftlichen Kontext.
Um ein hochwertiges Futter zu ernten, können sich die Landwirte auf die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Front-Mähwerke GMD 1025 von KUHN verlassen. Es sind zwei Modelle erhältlich:  GMD 3125 F und GMD 3525 F.
Sie können in Kombination mit den GMD 8730, GMD 9530 oder GMD 10030 als Dreifach-Kombinationen eingesetzt werden, um höchste Flächenleistungen zu erzielen.
GMD 1025 F bei der Arbeit

Ihre Vorteile

Eine optimale Futterqualität für die Tiere

Das Entlastungssystem LIFT-CONTROL sorgt für die Bodenanpasssung des Mähbalkens

Sauberes Futter dank hydropneumatischer Mähbalkenentlastung LIFT-CONTROL

Das hydropneumatische Entlastungssystem LIFT-CONTROL mit Stickstoffblase tritt an die Stelle der herkömmlichen Feder. Beim Mähen treten nach hinten wirkende Kräfte am Mähbalken auf. Die Entlastung spricht desto stärker an, je höher diese Kräfte sind und der Mähbalken kann sich den Bodenunregelmäßigkeiten anpassen. Die Grasnarbe wird geschützt und es gelangt weniger Schmutz ins Schwad.

Ein perfekter Schnitt dank des Mähbalkens OPTIDISC ELITE

Der neue Mähbalken OPTIDISC ELITE wurde in Zusammenarbeit mit Landwirten entwickelt, die gleichzeitig Nutzer der Maschinen sind. Unterschiedliche Abstände zwischen den Mähscheiben, große Überlappungsbereiche und ein flacher Mähwinkel verschaffen dem Nutzer beste Schnittqualität. Die GMD 1025 F Serie mit dem technisch neuestem Mähbalken, gewährleistet einen sauberen und gleichmäßigen Schnitt in allen Einsatzsituationen. Der Mähbalken OPTIDISC ELITE weist etliche exklusive Merkmale auf:
  • Dort wo die Scheiben auseinanderlaufen, wird der Abstand verringert, um einen großen Überlappungsbereich der Mähklingen zu ermöglichen. Das Schnittbild ist sauber und ordentlich, selbst bei kurzem oder leichtem Futter. (A)
  • An dem Punkt, an dem die Scheiben zusammenlaufen, wird der Abstand vergrößert, um einen optimalen Gutfluss großer Futtermengen zu ermöglichen. (B)
  • Optimale Schnittqualität auf nassen und klebrigen Böden oder bei schweren Futter!
  • Ein niedrigerer Schnittwinkel: Keine typische Wellenbewegung im Mähprofil möglich! Förderung eines schnelleren und gleichmäßigeren Nachwachsens!
  • Neue Scheibenlager sorgen immer dafür, dass die Messer sicher gegen Stöße gehalten werden und 360° um ihre Messerhaltebolzen gedreht werden können.

In hügeligem Gelände, bei Nässe oder klebrigem Gras kann sich vor dem Mähbalken Erde ansammeln, außer bei dem OPTIDISC ELITE! Die speziellen Gleitkufen verbessern die Bodenanpassung und schonen die Grasnarbe. Ein zusätzlicher Pluspunkt, wenn es um die Verbesserung der Futter- und Schnittqualität geht, insbesondere unter schwierigen Einsatzbedingungen.
Unterschiedliche Abstände zwischen den Mähscheiben am Mähbalken OPTIDISC ELITE

Ein schmales Schwad für tadelloses Futter

Die Scheibenmäher GMD 1025 F sind beidseitig mit je einer Schwadtrommel ausgerüstet. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Schwad legt dieser Mäher ein um 20 cm schmaleres Schwad. Die Traktorräder fahren nicht über das auf dem Boden liegende Futter.
Der GMD 3125 F legt Schwade, die 20 cm schmaler sind als klassische Schwade

Sie passen sich an das Gelände an

Die Kinematik der Frontmähwerke ist besonders: Die zwei unteren Pendelarme sind in großen Kugelgelenken gelagert. Bemerkenswert dabei ist, dass der Befestigungspunkt traktorseitig tiefer angeordnet ist, als maschinenseitig. Dadurch wirken beim Mähen Kräfte, welche dafür sorgen, dass die Mäheinheit eher nach oben gezogen als nach unten gedrückt wird. Ein entscheidender Vorteil, wenn es um eine perfekte Bodenanpassung im hügeligen Gelände geht. Da die Frontmodelle über eine mittige Pendelaufhängung verfügen, passen sie sich jedem Geländeprofil flexibel und geschmeidig an. In der Querneigung nach rechts und links sind Winkel bis zu 30° möglich, vertikal können die Mähwerke sogar fast 70 cm pendeln!
Durch die Pendelaufhängung kann sich der Mähbalken an die Bodenunregelmäßigkeiten anpassen

Zeit und Geld sparen

Abscheren der Welle nach Aufprall auf ein Hindernis als Schutz für die wertvollen Zahnräder

Ein unter allen Umständen zuverlässiger Mäher

Die Anfahrsicherung PROTECTADRIVE schützt den Mähbalken gegen Stoßbelastungen beim Mähen. Alle Scheibenwellen verfügen unmittelbar oberhalb der Lagerung über eine exakt berechnete Sollbruchstelle, die bei einem Aufprall auf ein Hindernis zum Abscheren der Welle führt. So werden die wertvollen Zahnräder geschützt und der Mäher ist nach Ansprechen dieser Sicherung schnell wieder einsatzbereit, ohne größere Reparaturkosten.
Die Mähscheibenlagerungen sind durchgehend in den Balken mit Ober- und Unterseite fest verschraubt. Durch den großen Abstand der Schrauben werden die einwirkenden Kräfte auf großer Fläche verteilt. Höchste Dauerhaltbarkeit ist somit gewährleistet.
Hochwertige Komponenten verstärken das Herzstück des Mähbalkens und verschaffen maximale Zuverlässigkeit:
  • Mähscheibenlagerung mit speziell gefertigten Doppelreihen-Schrägkugellagern.
  • Hochpräzise Zahnräder aus geschmiedetem Stahl mit sehr großem Durchmesser und 3 Zähnen im Eingriff.
  • Gehärtete Mähscheiben mit geschmiedeten Klingenaufnahmen.
  • Schutzkufen aus vergütetem Stahl, an denen zusätzlich Verstärkungsplatten (über Schrauben befestigt) angebracht werden können.
Für die Gewährleistung der Dauerhaltbarkeit sind zwischen dem Rahmen und dem Mähbalken Dämpfer in die Aufnahmen integriert. Besonders bei hohen Mähgeschwindigkeiten werden Stoßbelastungen gedämpft und dadurch stark abgeschwächt.

Eine schnelle Wartung mit dem Messerschnellwechselsystem FAST-FIT

Die Scheibenmäher GMD 1025 F sind serienmäßig mit dem Messerschnellwechselsystem FAST-FIT ausgerüstet, dass 3 zusätzliche Garantien bietet:
  • Eine starke Blattfeder übt einen konstanten Druck auf die Messerhaltebolzen aus, sodass sich die Messerbefestigungen auf keinen Fall ungewollt öffnen können.
  • Die Messerhaltebolzen verfügen über eine Nut, die mehr Sicherheit bietet.
  • Die Blattfeder kann sich nur nach unten verbiegen, wenn sie sich über der Einkerbung der Schutzkufe befindet.
Bei drehender Mähscheibe besteht daher keine Gefahr, dass sich die Messerbefestigung ungewollt öffnet. Zur Senkung der Wartungskosten können Haltebolzen und Blattfeder getrennt voneinander ausgetauscht werden.
Dank des flachen Mähbalkens und der exklusiven Form der Messer, die sehr nahe an den Schutzkufen laufen, wird eine ausgezeichnete Schnittqualität bewahrt.
Mit dem Messerschnellwechselsystem FAST-FIT können Sie die Messer schnell und sicher auswechseln

Eine flexible Seitenverkleidung gegen Stoßbelastungen

Die externe Schutzverkleidung FLEXPROTECT aus Polyethylen kann sich bei einem Aufprall auf ein Hindernis verformen, ohne dass sie bricht oder den Mäher beschädigt. Sobald das Hindernis überwunden ist, biegt sich das Material der Schutzverkleidung automatisch wieder in die ursprüngliche Form zurück. Bei dieser exklusiven Vorrichtung muss nach einem Zusammenstoß nichts repariert werden.
Die externe Schutzverkleidung FLEXPROTECT schützt den GMD 3125 F beim Aufprall auf ein Hindernis

Mäher, der sich an Ihre Bedürfnisse anpassen lässt

Kombinieren Sie Ihren Frontmäher GMD 3125 F mit einem Heckmäher GMD 1011

Profitieren Sie von einer großen Überlappung, die Sie je nach Wiese anpassen können

Die Frontmäher können mit den GMD-Heckmähern kombiniert werden. Dank des Seitenversatzes von 19 cm lässt sich eine optimale Überlappung zwischen Front- und Heckmähwerken einstellen, so dass ein glatter Schnitt am Hang und bei Kurvenfahrt gewährleistet ist. Je nach Heckanbauvorrichtung und Arbeitsbreite des Frontmähwerks ist eine Überlappung von 240 bis 645 cm möglich. Dies ist vorteilhaft, wenn Traktoren mit großen Spurweiten oder Breitreifen eingesetzt werden.

Schnelle und einfache Einstellungen

Bedienkomfort wird bei KUHN groß geschrieben. Bei den Scheibenmähern GMD 3125 F und 3525 F ist der Auflagedruck schnell und einfach über ein hydraulisches Entlastungssystem einzustellen, das stets den richtigen Druck aufrechterhält. Am Feldende werden die Mäheinheiten mittels eines integrierten Zylinders ausgehoben. Auf diese Weise wird die Fronthydraulik des Traktors nicht beansprucht.
Die Mäheinheit wird am Feldende dank eines integrierten Zylinders ausgehoben

Wendigkeit und Sichtfreiheit

Mit 3,00 m (FC 3125 F) und 3,48 m (FC 3525 F) Transportbreite ist die Maschine insbesondere während der Straßenfahrt sehr wendig. Um den Transport noch sicherer zu gestalten, können Sie den Mäher mit optional erhältlichen Rückspiegeln ausrüsten, die seitlich montiert werden. Für zusätzlichen Komfort und bessere Sicht sind die hydraulisch klappbaren Seitenschutzbügel nachrüstbar.
Der GMD 3125 F beim Straßentransport

Der Scheibenmäher GMD 3125 F bei der Arbeit in Kombination mit dem GMD 4411

Spezifikation

Technische Daten
 
Arbeitsbreite (m)
Mähbalken
Anzahl Mähscheiben mit Scheibenschutz-Gleitsohlen aus vergütetem Stahl
Verschleißplatte für die Gleitkufen
Mähklingenbefestigung
Einstellbare Schnitthöhe mit den Seriengleitkufen (mm)
Scheibenwellen-Überlastschutz
Bodenanpassung
Einstellung der Entlastung
Aushub zum Schwadüberqueren
Mittlere Schwadbreite (m)
Schwadvorrichtung
Anbau
Zapfwellendrehzahl (min-1)
Gelenkwelle mit Überlastschutz
Freilauf
Leistungsbedarf an der Zapfwelle (kW / PS), ca.
Erforderliche Hydraulikanschlüsse am Traktor
Erforderliche Elektroanschlüsse am Traktor
Beleuchtungsanlage mit Warntafeln - vorne und hinten an der Maschine
Gewicht (kg), ca.
GMD 3125 F-FF GMD 3525 F-FF
3,10 3,50
OPTIDISC ELITE OPTIDISC ELITE
7 8
2 - Serie 2 - Serie
mit Messerschnellverschluss FAST-FIT mit Messerschnellverschluss FAST-FIT
35 - 65 35 - 65
PROTECTADRIVE PROTECTADRIVE
genaue Bodenführung und dynamische Entlastung durch Mehrfach-Gelenkaufhängung genaue Bodenführung und dynamische Entlastung durch Mehrfach-Gelenkaufhängung
hydropneumatische Entlastung LIFT-CONTROL hydropneumatische Entlastung LIFT-CONTROL
über den Gerätehubzylinder über den Gerätehubzylinder
1,00 - 1,20 1,00 - 1,20
2 Schwadtrommeln mit Gelenkwellenantrieb 2 Schwadtrommeln mit Gelenkwellenantrieb
Dreipunktanbau Kat. 2 Dreipunktanbau Kat. 2
1 000 (Drehrichtung links oder rechts) - werkseitige Einstellung: vom Traktorsitz aus gesehen rechtsdrehend 1 000 (Drehrichtung links oder rechts) - werkseitige Einstellung: vom Traktorsitz aus gesehen rechtsdrehend
Rutschkupplung Rutschkupplung
im seitlichen Getriebe integriert im seitlichen Getriebe integriert
32 / 43 36 / 49
1 einfach wirkendes Steuergerät 1 einfach wirkendes Steuergerät
1 siebenpoliger Elektroanschluss 1 siebenpoliger Elektroanschluss
Serie Serie
1.105 1.180

Medien