Silhouette des GA 3201

Eine seit Jahren bewährtes Zuverlässigkeit

Die Einkreiselschwader GA 300 GM 3201 G/GM und GA 3801 GM überzeugen durch Argumente, die besonders für kleinere Betriebe interessant sein könnten. Ausgerüstet mit 9 bzw. 10 Zinkenarmen, bieten diese Schwader Arbeitsbreiten von 3,20 bis 3,80 m.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Diese Einkreiselschwader verfügen über 9 bis 10 Zinkenarme, die an einem Kreiselgetriebe mit doppelter Untersetzung angeschlossen sind, das rundum geschlossen und wartungsfrei ist. Die Schwader eignen sich für kleinere Flächen und können an kleinere bis mittlere Traktoren angebaut werden. Mit den 9 bzw. 10 Zinkenarmen werden Arbeitsbreiten von 3,20 bis 3,80 m erreicht.
GA 3801 GM bei der Arbeit

Ihre Vorteile

Zuverlässigkeit und Zeitgewinn

Wartungsfreies Getriebe

Wartungsfreies Getriebe

Die Steuerelemente der Zinkenarme sind in einem rundum geschlossenen, wartungsfreien Getriebegehäuse untergebracht. Für zusätzliche Stabilität sorgt die doppelte Befestigung der Zinkenarm-Lagerungen am Ober- sowie Unterteil des Gehäuses.

Zinken aus vergütetem Stahl

Die Zinken rechen selbst schweres und dichtes Futter schonend.
Sie sind aus vergütetem Stahl gefertigt und bestechen durch eine lange Lebensdauer. Ihre „schwimmende” Befestigung, am Zinkenarm verschraubt und mit drei großdimensionierten freistehenden Windungen versehen, reduziert das Verschleißrisiko zusätzlich.
Der Bodenabstand der Zinken wird überdies präzise eingehalten, um die Grasnarbe und das Futter zu schonen.
Zinken aus vergütetem Stahl

Eine sorgfältige Recharbeit

Ein gleichförmiges Schwad dank doppelt gekröpfter Zinken

Eine große Anzahl Zinkenarme

Um eine Futteraufnahme über die gesamte Rechbreite zu erzielen, sind die Giroschwader GA 300 GM, GA 3201 G und GA 3201 GM mit 9 Zinkenarmen ausgerüstet. Diese große Zahl an Zinkenarmen ist eine Voraussetzung für hervorragende Rechqualität.
Die 10 Zinkenarme des GA 3801 GM sind nicht nur tangential, sondern extratangential angeordnet. Die Bedeutung der doppelten Kröpfung liegt besonders im späten Erreichen der 90°-Stellung zum Schwad. Zusammen mit der steilenKurvenbahn der Zinken bedeutet das, dass die Zinken äußerst schnell innerhalb einer kurzen Distanz ausgehoben werden. Das Resultat: Noch gleichmäßigere und lockerere Schwaden. Die Recharbeit ist auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten ausgezeichnet (kein Mähgut wird wiederaus dem Schwad gezogen).

Ein Schwadtuch für die Bildung gleichförmiger Schwade

Das Schwadtuch ist an einem Parallelogramm montiert (außer GA 300). Um es einzustellen, muss einfach ein Handgriff betätigt werden. Wird der Handgriff nach außen gedrückt, wird das Schwadtuch automatisch nach hinten bewegt, und umgekehrt. Das ist sehr praktisch, denn so kann das Schwadtuch stets optimal zum Mähgutfluss ausgerichtet werden. Die Schwadbreite ist werkzeuglos einstellbar.
Detail eines GA 3201 GM

Stabil auf Straße und Feld

Starrer Anbaukopf des GA 3201 G

Eine unvergleichliche Flexibilität dank der Anbauvorrichtung

Die GA 300 GM, GA 3201 GM und GA 3801 GM sind mit einem schwenkbaren Anbaukopf erhältlich. Durch diese Wendigkeit werden auch bei Kurvenfahrt beste Rechqualität und optimale Schwadform sichergestellt. Dies erleichtert die Schwadaufnahme durch eine nachfolgende Presse.
Wenn sich Ihre Felder an Hängen befinden, dann entscheiden Sie sich für den GA 3201 G. Mit seinem starren Anbaubock folgt der Schwader dem Traktor spurtreu an den steilsten Hängen. Er ist übrigens mit Schwenkrädern ausgerüstet. Die Höhe der Maschine kann mittels eines Hebels am Rad eingestellt werden.

Räder, die nahe an den Kreiseln angebaut sind

Die Räder sind nahe an den Kreiseln angebaut. So können sich die Zinken optimal allen Bodenunebenheiten anpassen und eine Futterverschmutzung auf effiziente Weise vermeiden.
GA 3801 bei der Arbeit

GA 3801 GM bei der Arbeit

Medien