Silhouette eines selbstladenden Rundballenwicklers KUHN RW 1410

Wenn es auf Vielseitigkeit und Effizienz ankommt

Bei den KUHN Modellen RW 1410 und 1610 handelt es sich um gezogene selbstladende Wickler, die für ein Plus an Vielseitigkeit und Effizienz stehen. Der RW 1410 nimmt Ballen bis 150 cm Durchmesser und 1000 kg Gewicht auf, während der RW 1610 als Profi-Variante bis zu 1200 kg aufnehmen kann.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Der im mittleren Produktsegment angesiedelte Ballenwickler KUHN RW 1410 gehört zweifelsohne zu den vielseitigsten Geräten seiner Art. In der manuellen Ausführungen (M) verfügt dieses Gerät über 3 Hebel, kann aber zusätzlich mit einem KBC 30 Folienlagen- und Ballenumdrehungszähler sowie einer Autostopp-Funktion ausgerüstet werden. Die computergesteuerte Ausführung (C) bietet alle Informationen und Möglichkeiten, die für den automatischen Ablauf des gesamten Wickelprozesses erforderlich sind. Zur Serienausrüstung gehören die automatische Stoppfunktion sowie die Anzeige des Folienendes bzw. eines Folienrisses.
Der professionelle Rundballenwickler KUHN RW 1610 ist überall dort gefragt, wo hohe Tagesleistungen und maximale Schlagkraft gefordert werden. Durch sein robustes Fahrgestell, den niedrigen Drehtisch und die serienmäßigen großen Reifen am Heck wird keine aktive Ablagedämpfung benötigt. Dies spart zusätzliche Arbeitsschritte, und die Ballen können während der Fahrt abgelegt werden. Da das Gewicht konsequent auf den Schlepper verlagert wird, kommt es auf rutschigem Untergrund kaum zu Schlupf. Zusätzlich kann der RW 1610 bei laufendem Wickelvorgang einen zweiten Ballen aufnehmen und mitführen. Der Wickler ist serienmäßig mit einem Folienschneider mit Klemmvorrichtung und einem Magazin für 2 Folienrollen ausgerüstet. Die M-Variante wird mit 3 Hebeln und Bowdenzügen bedient und hat neben dem serienmäßigen KBC 30 Ballen- und Wickelzähler auch eine Autostopp-Funktion. Die C-Variante arbeitet computergesteuert.
Rundballenwickler KUHN RW 1410 im Einsatz

Ihre Vorteile

Durchsatzstarkes Qualitätswickeln

Wickeltisch mit 4 Riemen

Wickeltisch für Rundballen

In der Ausführung für Rundballen besteht der Wickeltisch der KUHN Ballenwickler aus zwei Walzen, auf denen vier breite Riemensegmente laufen. Der Ballen liegt tief und kippsicher in der durch die Riemen gebildeten Mulde und wird seitlich durch zwei große Stützrollen in Position gehalten. Durch die Riemensegmente wird er zuverlässig in eine konstante, gleichmäßige Drehung versetzt – wichtig für eine präzise Folienüberlappung und damit für die Erhaltung der Futterqualität während der Lagerzeit.

Konische Vorstrecker

Die auf 750-mm-Folienrollen ausgelegten Vorstrecker sind aus Aluminium gefertigt, sodass sich kein Folienklebstoff daran festsetzen kann. Am unteren Ende konisch zulaufende Aluminium-Walzen halten die Folie auf Breite und verringern die Gefahr eines Folienrisses. Durch das geriffelte Walzenprofil werden Luft- und Wassereinschlüsse in der Folie vermieden. Aufgrund der Anordnung der Vorstrecker ist der Wechsel der Folienrollen ein Kinderspiel. Die serienmäßige Vorstreckung von 70 % wird durch ein wartungsarmes Getriebe erzielt. Auf Wunsch kann ein anderes Vorstreckersystem montiert werden, mit dem sich die normale Folienvorstreckung bei erschwerten Wickelbedingungen auf 60 % reduzieren lässt.
Die Alu-Walzen laufen am äußeren Ende konisch zu, um die optimale Folienbreite einzuhalten.

e-TWIN-System

Zusätzlich zur normalen einfachen Streckung bietet KUHN das einzigartige e-TWIN-System an, mit dem sich der Wickelprozess erstaunlich kostengünstig und schnell gestalten lässt. Bei der e-TWIN Technologie handelt es sich um ein einzigartiges Vorstreckersystem mit patentierter Verteilung der Folie, bei der 50% an Zeit und darüber hinaus auch Folie eingespart werden. Die konisch zulaufenden Vorstreckerwalzen sind so positioniert, dass die 750 mm breiten Folien mit einer 2/3-Überlappung zusammengeklebt werden. Dadurch entsteht eine doppelte Folienlage, die die Vorstreckereinheit verlässt. Einige Modelle können auf Wunsch mit einem System zur automatischen Korrektur der Folienlagen ausgerüstet werden. Das Korrektursystem registriert das Folienende bzw. den Folienriss und stellt die entsprechende Menge Wickeltischumdrehungen ein, die für die gewünschte Anzahl Folienlagen erforderlich sind.
Die einmaligen Vorteile von e-TWIN:
  • 50 % weniger Wickelzeit
  • Noch mehr Folienersparnis durch größere Vorstreckung
  • Straffer gewickelte Ballen verbessern den Luftabschluss und damit die Futterqualität
  • Hohe Reißfestigkeit unter allen Einsatzbedingungen
  • Lieferbar als manuelle Ausführung oder mit Computerbedienung
Die konisch zulaufenden Vorstreckerwalzen sind so positioniert, dass die 750 mm breiten Folien mit einer 2/3-Überlappung zusammengeklebt werden. Dadurch entsteht eine doppelte Folienlage, die die Vorstreckereinheit verlässt.

Folienschneider

Sobald die gewünschten Folienlagen um den Ballen gewickelt sind, wird die Folie gespannt und durchtrennt. Die bekannten Scheren-Folienschneider halten und durchtrennen die Folie. Die Folie wird auf ganzer Breite durch eine Klemmvorrichtung gehalten und dann durchgeschnitten, bevor der Ballen vom Wickeltisch herunterrollt. Die federbetätigte Klemmvorrichtung hält die Folie für den nächsten Wickelvorgang bereit.
Der federbelastete Folienschneider mit Klemmvorrichtung hält und durchtrennt die Folie automatisch.

Sanfte Ballenablage

Der niedrige Tisch sorgt für eine sanfte Ballenablage.

Tiefliegendes Fahrgestell

Bei den gezogenen Wicklern von KUHN liegt das Fahrgestell besonders tief. Dies verleiht der Maschine eine hohe Stabilität beim Lade- und Wickelvorgang sowie bei der Ballenablage. Die Konzeption der hinteren Achse erlaubt auch eine tiefe Anordnung des Wickeltisches, so dass keine aktive Ablagedämpfung erforderlich ist. Durch die konsequente Gewichtsverlagerung auf den Schlepper werden Auf- und Abbewegungen der Zugdeichsel verhindert, und die Räder des Schleppers haben beim Bergauffahren mit Ballen auf dem Wickeltisch oder Ladearm keinen Schlupf. Der Ballen rollt beim Fahren vom Tisch – für maximale Schlagkraft!

Manuelle oder computergestützte Bedienung

Die computergestützte Ausführung des RW 1610 (C) mit integrierter patentierter AUTOLOAD-Funktion überzeugt mit insgesamt mehr Effizienz und einer höheren Lade- und Wickelleistung. Die Funkfernsteuerung mit großer Reichweite gehört zur Wahlausrüstung.

Steuersysteme

Je nach Modell und Vorlieben des Fahrers kann die Maschine mit zwei verschiedenen Steuersystemen bedient werden:
Die manuelle Ausführung (M) wird über drei Hebel und Bowdenzüge bedient und hat serienmäßig einen KBC 30 Ballen-Wickel-Zähler sowie die Autostopp-Funktion. Der Ballen-Wickel-Zähler unterstützt den Fahrer bei der Ermittlung der insgesamt verwendeten Folienlagen und der Gesamtzahl der eingestretchten Ballen. Die Autostopp-Funktion stoppt automatisch den Wickeltisch bzw. Satelliten, sobald die gewünschte Anzahl Folienlagen aufgelegt wurde. Aus dem manuellen Ballenwickler wird so eine halbautomatische Maschine.
In der computergesteuerten Ausführung (C) kommt ein Bedienterminal zum Einsatz, das dem Fahrer alle Informationen und Möglichkeiten bereitstellt, die für den automatischen Ablauf des gesamten Wickelprozesses erforderlich sind. Zur Serienausrüstung gehört die automatische Stoppfunktion am Folienende bzw. bei einem Folienriss.

The enhanced RW 1610 computer-controlled version (C), with integrated patented AUTOLOAD function, has increased overall efficiency and loading and wrapping capacity. The RF remote control with high distance safety control is optional.

AUTOLOAD

Die optimierte, computergesteuerte Version RW 1610 C kann bei laufendem Wickelvorgang einen zweiten Ballen aufnehmen und mitführen. Dank integrierter patentierter* AUTOLOAD-Funktion erreicht der Wickler eine höhere Lade- und Wickelleistung. Der Fahrer kann sich ganz auf das Fahren konzentrieren, da der Wickelprozess vollautomatisch eingeleitet wird, sobald das System einen Ballen am Ladearm registriert. Selbst die Aufnahme eines zweiten Ballens zum Transport erfolgt mit dem Ladearm während des Wickelprozesses vollautomatisch.
Der Wickelprozess wird automatisch eingeleitet, sobald der Ballen im Ladearm registriert wird.

Ausstattung

RW 1610 in Transportposition auf der Straße.

Spezifikation

Technische Daten
 
Ballenmaße (Breite x Durchmesser) (m)
Maximales Ballengewicht (kg)
Gesamtlänge (m)
Gesamtbreite in Transportstellung (m)
Gesamthöhe (m)
Beladesystem
AUTOLOAD Ladeautomatik
Mitnahme eines Ballens auf der Ladegabel möglich
Wickeltisch
Ballenführungsrollen am Wickeltisch
Bedienung
Halbautomatische Steuerung. Wickelvorgang startet mit Bowdenzugbetätigung und endet nach Ausführung der eingegebenen Folienu
Folienendsensor, Wickelvorgang stoppt bei Folienende oder Folienriss
RF-Fernbedienung
Vollautomatischer Folienschneider
Folienvorstrecker
Folienrollenmagazin
Einfache Folienvorstreckung
e-Twin Folienvorstreckung
Erforderliche Hydraulikanschlüsse am Traktor
Erforderliche Hydraulikleistung am Traktor
Beleuchtung
Radumstellung nach innen für Straßenfahrt
Gewicht (kg)
RW 1410 M RW 1410 C RW 1610 M RW 1610 C
1,20 x 1,00–1,50 1,20 x 1,00–1,50 1,20 x 1,00–1,50 1,20 x 1,00–1,50
1.000 1.000 1.100 (bis 1.200, zusätzliches Gegengewicht erforderlich) 1.100 (bis 1.200, zusätzliches Gegengewicht erforderlich)
4,55 4,55 4,20 4,20
2,45 (in Transportposition) 2,45 (in Transportposition) 2,69 (in Transportposition) 2,69 (in Transportposition)
2,28 2,28 2,58 2,58
Seitlicher Ladearm mit Klemmvorrichtung Seitlicher Ladearm mit Klemmvorrichtung Seitlicher Ladearm mit Klemmvorrichtung Seitlicher Ladearm mit Klemmvorrichtung
- - - Serie
- - Serie Serie
4 Riemen und 2 Rollen 4 Riemen und 2 Rollen 4 Riemen und 2 Rollen 4 Riemen und 2 Rollen
2 einstellbar 2 einstellbar 2 einstellbar 2 einstellbar
3 Bowdenzüge VT 30 Terminal 3 Bowdenzüge VT 30 Terminal
Serie - Serie -
Serie (bei e-TWIN, wenn beide Rollen leer sind) Serie (bei e-TWIN, wenn beide Rollen leer sind)
- Sonderausrüstung - Sonderausrüstung
Serie Serie Serie Serie
Einfach 750 mm oder e-TWIN Vorstrecker Einfach 750 mm oder e-TWIN Vorstrecker Einfach 750 mm oder e-TWIN Vorstrecker Einfach 750 mm oder e-TWIN Vorstrecker
Für 4 Rollen als Sonderausrüstung Für 4 Rollen als Sonderausrüstung Folienrollenmagazin für 2 Reserverollen serienmäßig (bis zu 6 Reserverollen als Sonderausrüstung) Folienrollenmagazin für 2 Reserverollen serienmäßig (bis zu 6 Reserverollen als Sonderausrüstung)
70 % (60 % Sonderausrüstung) 70 % (60 % Sonderausrüstung) 70 % (60 % Sonderausrüstung) 70 % (60 % Sonderausrüstung)
90 % und 70% (60 % Sonderausrüstung) 90 % und 70% (60 % Sonderausrüstung) 90 % und 70% (60 % Sonderausrüstung) 90 % und 70% (60 % Sonderausrüstung)
1 EW und 1 druckloser Rücklauf oder 1 DW 1 EW und 1 druckloser Rücklauf oder 1 DW 1 EW und 1 druckloser Rücklauf oder 1 DW 1 EW und 1 druckloser Rücklauf oder 1 DW
26 l/min bei 150 bar 26 l/min bei 150 bar 26 l/min bei 150 bar 26 l/min bei 150 bar
Serie Serie Serie Serie
Rechts Serie, Links Sonderausrüstung Rechts Serie, Links Sonderausrüstung
1.000 1.000 1.490 1.490

Medien