Detailansicht des PRIMOR 2060 S

Hohe Wendigkeit

Anbau-Einstreu- und Verteilgerät PRIMOR 2060 S für alle Futterarten, mit 2 m3 Behältervolumen und Riemenantrieb

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Intensive Strohauflockerung!

Das Einstreu- und Verteilgerät PRIMOR 2060 S sorgt für eine tiergerechte Streu. Auch eine tiergerechte Streu ist gewährleistet. Sie erfolgt bis zu 18 m weit und wird locker und gleichmäßig auf der gesamten Liegefläche abgelegt. Die Struktur der Strohhalme bleibt erhalten, diese bilden eine saugfähige und langlebige Streu.

Mit dem PRIMOR 2060 S können auch langstängelige Futterarten wie Heu oder Ballensilage vorgelegt werden.
PRIMOR 2060 S beim Einsatz

Ihre Vorteile

Für alle Ballenformate geeignet

Beschickung ohne Hilfsmittel des Einstreu- und Verteilgeräts KUHN PRIMOR 2060 S

Beschickung ohne Hilfsmittel

Die in Verlängerung des Kratzbodens angeordnete, sanft ansteigende Ladeklappe erlaubt das Aufnehmen von Rund- oder Quaderballen ohne externe Ladevorrichtung.

Der Behälter des PRIMOR 2060 S ist in seinen Abmessungen auf alle Ballenformate abgestimmt (1 Rundballen mit bis zu 1,80 m Durchmesser, 1 Quaderballen mit einer Länge von bis zu 2,70 m).

Falls nötig ist der PRIMOR 2060 S auch für die Vorlage von Gras- und Maissilage einsetzbar.

Hohe Wendigkeit

Der durch den Dreipunktanbau besonders wendige PRIMOR 2060 S eignet sich gut für Betriebe mit schwer zugänglichen Stallgebäuden, Stichfuttertischen oder engen Durchfahrten beim Einstreuen.

Der drehbare Auswurf ist oben am Gebläse angebracht und führt zu keinem seitlichen Überstand – weder beim Einstreuen noch bei der Futtervorlage.

Die Maschinenlänge ist mit 2,89 m gering.
Hervorragende Wendigkeit des Einstreu- und Verteilgeräts KUHN PRIMOR 2060 S in Anbauversion

Qualitätseinstreu zum Wohl Ihrer Tiere

Antrieb über nicht ausrückbaren Riemen

Antrieb über nicht ausrückbaren Riemen

Antrieb mechanisch über nicht ausrückbaren Riemen

Dosierwalze für alle Futterarten zum Verteilen von langstängeligem Futter, sowie Heu- und Silageballen

Die universell einsetzbare Dosierwalze des Einstreu- und Verteilgeräts PRIMOR 2060 S besitzt an 8 Scheiben angebrachte Klingen zum Zerkleinern langer Halme.

Leitkämme bewirken durch ihre besondere Form und Anordnung eine perfekte Verteilung des Futters über die gesamte Dosierwalzenbreite und garantieren so eine gleichmäßige Beschickung des Gebläses.

Durch die hohe Drehzahl der Dosierwalze (428 min-1) ist die Wickelgefahr auch bei langstängeligem Gut äußerst gering.
Die universell verwendbare Dosierwalze des Einstreu- und Verteilgeräts PRIMOR 2060 S zerkleinert lange Halme.

Gleichmäßiger und konstanter Strohdurchsatz pro m2

Das Wurfrad ist mit acht verschraubten Wurfschaufeln ausgestattet (zwei davon zur Wurfradmitte hin verlängert). Durch die sich daraus ergebenden Unterschiede in der Wurfgeschwindigkeit fällt das Stroh locker und luftig zu Boden.

Durch die breiten Wurfschaufeln wird das Stroh bis zum obersten Bereich des Auswurfs geschleudert und gleichmäßig abgelegt - ohne dauerndes Betätigen der Leitklappe.
Optimale Einstreuqualität für beste Tiergesundheit mit dem Einstreu- und Verteilgerät KUHN PRIMOR 2060 S

KUHN – für vorbildliche Einstreu!

Im 150 mm tiefen Bereich zwischen Wurfschaufeln und Gebläseeingang kommt es zur Auflockerung des Strohs.

Sobald dieses in den Luftsog gerät, wird es schonend auseinander gezogen. Da das Stroh nicht gehäckselt wird, erhält man einen langlebigen Strohteppich. Ihre Tiere bleiben sauber und fühlen sich wohl.
Dosierwalze und Wurfgebläse des Einstreu- und Verteilgeräts KUHN PRIMOR 2060 S lockern das Stroh intensiv auf, ohne es dabei zu häckseln.

Bedienungseinrichtungen nach Ihren Komfortwünschen

Bedienkomfort durch die elektrohydraulische Fernbedienung beim täglichen Einsatz des Einstreu- und Verteilgeräts KUHN PRIMOR 2060 S.

Elektrohydraulische Fernbedienung serienmäßig

Praktiker schätzen den Komfort der elektrohydraulischen Fernbedienung. Dank kompakter Ausführung passt diese in jede Traktorkabine.

Mit ihr können Sie alle Maschinenfunktionen bequem vom Fahrersitz aus steuern.

Lediglich die Umstellung der Gebläsedrehzahl (310 bzw. 620 min -1) erfolgt über einen Bowdenzug.

Die Bedienung von Auswurfdrehung und Leitklappe erfolgt über einen Kreuzhebel und kann so mit einer Hand betätigt werden.
Einstreu- und Verteilgerät KUHN PRIMOR 2060 S beim Einstreuen

Spezifikation

Technische Daten
 
Fassungsvermögen mit geschlossener Ladeklappe (m3)
Anbau
Einstreuen der Liegeflächen
Verteilen
Antrieb der Dosierwalze
Ladeaggregat
Wurfweite beim Einstreuen
Verteilen
Drehzahl des Wurfgebläses (min-1)
Wurfgebläse
Kratzboden
Leiste mit Leitkämmen
Stützfuß
Gelenkwelle
Bereifung
Beleuchtung
Leistungsbedarf an der Zapfwelle zum Einstreuen kW (PS)
Leistungsbedarf an der Zapfwelle zum Verteilen aller Futterarten kW (PS)
Ölfördermenge min. - max. bei 180 bar (l/min)
Erforderliche Hydraulikanschlüsse
Gewicht, Maße, Zahl und Größe der aufgeladenen Ballen
PRIMOR 2060 S
2
Dreipunktanbau, Schnellkupplerwelle Spreizmaß 950 mm, Ø Gerätebolzen Kat. 2
mit Stroh aus Rund- und Quaderballen
Silagerundballen und aller weiterer Futterarten
Riemenantrieb ohne Kuppelfunktion
Hydraulische Ladeklappe zur Aufnahme von Rund- und Quaderballen
nach rechts bis 18 m
Austrag nach rechts mit Auswurf
270/540 (Umschaltung über Bowdenzüge)
-
Kratzboden verschraubt und austauschbar mit Unterboden und Entleerungsklappe
Leiste starr (1 Position)
-
Freilaufgelenkwelle mit Rutschkupplung
-
-
66 (90)
66 (90)
30 - 45
1 x EW und ein druckloser Rücklauf
Siehe Tabelle „Benutzungsempfehlung und Technische Daten"

Medien