Detailansicht des PRIMOR 4260 M CUT CONTROL

Einstreu- und Verteilgerät mit Häckselfunktion

Einstreu- und Verteilgerät PRIMOR 4260 M CUT CONTROL für alle Futterarten, mit Häckselfunktion und 4,2 m3 Behältervolumen

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Der PRIMOR 4260 M CUT CONTROL ergänzt die Baureihe der Einstreu- und Verteilgeräte um die Häckselfunktion, die bei Bedarf zuschaltbar ist. So kann mit ein und derselben Maschine das Stroh wahlweise kurzgehäckselt (z.B. in Liegeboxen) oder lang (z.B. in Laufställen) eingestreut werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, langstängeliges Futter wie Ballensilage oder Heu vor der Vorlage zu zerkleinern.

Die Einstellung erfolgt aus der Traktorkabine. Die Schnittlänge wird über die Position des hydraulischen Gegenmessers bestimmt – sie beträgt bei trockenem Gut bis zu 4 cm. In der oberen Position gehen die Wurfschaufeln zwischen den Messern infolge der Fliehkraft nach oben. In diesem Fall wird das Stroh ungehäckselt bis zu 17 m weit gestreut. Alternativ ist die Vorlage von Grassilage, Heu oder Ballensilage wie mit den anderen Modellen der Baureihe PRIMOR möglich.
PRIMOR 4260 M CUT CONTROL beim Einsatz

Ihre Vorteile

Hohe Funktionsvielfalt

Das KUHN-Einstreu- und Verteilgerät PRIMOR 4260 M CUT CONTROL mit Häckselfunktion ermöglicht das Häckseln der Halme.

Häckselfunktion

Das oben am Gebläse angebrachte Gegenmesser bewirkt, dass das Gut durch die Klingen an den Wurfschaufelenden nachzerkleinert wird.

Das Gegenmesser ist an der elektrohydraulischen Fernbedienung in der Kabine auf die gewünschte Häcksellänge einstellbar.

Die hohe Drehgeschwindigkeit des Gebläses (620 min-1) ergibt zusammen mit den 44 Messerklingen eine intensive Nachzerkleinerung und damit eine hohe Durchsatzleistung.

Bei aktiver Häckselfunktion wird eine Streuweite von bis zu 9 m erreicht.

Dosierwalze für alle Futterarten zum Verteilen von langstängeligem Futter, sowie Heu- und Silageballen

Der PRIMOR 4260 M CUT CONTROL eignet sich ideal zur Vorlage von Silofutter, aber auch von langstängeligen Futterarten wie Heu oder Ballensilage.

Der POLYDRIVE-Antrieb verleiht der Dosierwalze die Leistung, die zum Auseinanderziehen der langen Halme erforderlich ist. Bei eingerücktem Gegenmesser wird das Futter gehäckselt, wobei die Häcksellänge über die Position des Gegenmessers regulierbar ist.

Zum Nachzerkleinern von langem und schwer zu lockerndem Futter besitzt die PRIMOR 4260 M CUT CONTROL eine Dosierwalze mit 60 Klingen an 10 Scheiben. Sieben Leitkämme verteilen das Futter über die gesamte Dosierwalzenbreite und garantieren so eine gleichmäßige Beschickung des Gebläses.
Der POLYDRIVE-Antrieb des Einstreu- und Verteilgeräts PRIMOR 4260 M CUT CONTROL vereint die Leistung mechanischer Kraftübertragung mit der Leichtzügigkeit durch die hydraulische Steuerung für einen reibungslosen Verteilvorgang auch bei langstängeligem Gut.

Häckseln, Futtervorlage und vollwertige Einstreufunktion

Bei ausgerücktem Gegenmesser ist der PRIMOR 4260 M CUT CONTROL mit Häckselfunktion auch zum Einstreuen verwendbar.

Einstreufunktion

Bei ausgerücktem Gegenmesser ist der Gutstrom zum Gebläse völlig ungehindert. Es kommt zu keiner Nachzerkleinerung durch die Messer an den Wurfschaufeln.

Die Schaufeln zwischen den Messern ergeben die maximale Sogwirkung während der Einstreuphasen.

Die Wurfweite von 17 m kommt derjenigen eines reinen Einstreugeräts gleich.

Komfort – Tag ein, Tag aus

Bedienkomfort durch die elektrohydraulische Fernbedienung beim täglichen Einsatz des Einstreu- und Verteilgeräts KUHN PRIMOR 4260 M CUT CONTROL mit Häckselfunktion.

Elektrohydraulische Fernbedienung serienmäßig

Praktiker schätzen den Komfort der elektrohydraulischen Fernbedienung. Dank kompakter Ausführung passt diese in jede Traktorkabine.

Mit ihr können Sie alle Maschinenfunktionen bequem vom Fahrersitz aus steuern.

Lediglich die Umstellung der Gebläsedrehzahl (310 bzw. 620 min -1) erfolgt über einen Bowdenzug.

Die Bedienung von Auswurfdrehung und Leitklappe erfolgt über einen Kreuzhebel und kann so mit einer Hand betätigt werden.

Außenbedienung für Ladeklappe und Kratzboden

Die serienmäßige Außenbedienung des PRIMOR 4260 M CUT CONTROL ermöglicht das Laden von Rundballen ohne Aufsteigen in die Traktorkabine.
Außenbedienung hinten links für Ladeklappe und Kratzboden des Einstreu- und Verteilgeräts KUHN PRIMOR 4260 M CUT CONTROL mit Häckselfunktion

Für alle Ballenformate

Die in Verlängerung des Kratzbodens angeordnete, sanft ansteigende Ladeklappe erlaubt das Aufnehmen von Rund- oder Quaderballen ohne externe Ladevorrichtung.

Der Behälter des PRIMOR 4260 M CUT CONTROL ist in seinen Abmessungen auf alle Ballenformate abgestimmt (2 Rundballen mit bis zu 2 m Durchmesser, 1 Quaderballen mit einer Länge von bis zu 2,70 m).
Alle Ballenformate mit dem Einstreu- und Verteilgerät KUHN PRIMOR 4260 M CUT CONTROL mit Häckselfunktion

Eine langlebige Maschine

Bei der Entwicklung der Einstreu- und Verteilgeräte PRIMOR wurde großer Wert auf Wartungsfreundlichkeit gelegt.

So ist der Kratzboden eine separate Baugruppe, die mit dem Behälter verschraubt ist. Auch nach vielen Einsatzjahren kann er einfach ausgetauscht werden. Dank einer integrierten Reinigungsklappe können
Gutansammlungen am Bodenblech leicht entfernt werden.
Einstreu- und Verteilgerät KUHN PRIMOR 4260 M CUT CONTROL mit Häckselfunktion – eine langlebige Maschine

Ausstattung

Beschickung des Einstreu- und Verteilgeräts KUHN PRIMOR 4260 M CUT CONTROL mit Häckselfunktion

Spezifikation

Technische Daten
 
Fassungsvermögen mit geschlossener Ladeklappe (m3)
Anbau
Einsatzbereich
Antrieb der Dosierwalze
Ladeaggregat
Wurfweite beim Einstreuen
Drehzahl des Wurfgebläses (min-1)
Wurfgebläse
Kratzboden
Leiste mit Leitkämmen
Zweite elektrohydraulische Bedienung hinten links
Stützfuß
Gelenkwelle
Bereifung
Beleuchtung
Leistungsbedarf an der Zapfwelle zum Einstreuen kW (PS)
Leistungsbedarf an der Zapfwelle zum Verteilen aller Futterarten kW (PS)
Ölfördermenge min. - max. bei 180 bar (l/min)
Erforderliche Hydraulikanschlüsse
Gewicht, Maße, Zahl und Größe der aufgeladenen Ballen
PRIMOR 4260 M CUT CONTROL
4.2
gezogen, Hitchanhängung (Zugöse Durchmesser 50 mm) und Unterlenkeranhängung
Zerkleinern von trockenem Stroh,
Verteilung aller trockener Futterarten sowie Einstreuen der Liegeflächen
1 Dosierwalze mit KUHN POLYDRIVE-Riemenantrieb
(mit hydraulischer Ein- und Auskupplung)
Hydraulische Ladeklappe zur Aufnahme von Rundballen
nach rechts bis 17 m (9 m bei aktivierter Schneidvorrichtung)
310/620 (Umschaltung über Bowdenzüge)
Wurfgebläse (im unteren Breich) aus K-NOX und Wurfscheibe mit 44 beweglichen Messer + hydr. Gegenmesser
Kratzboden verschraubt und austauschbar mit Unterboden und Entleerungsklappe
Leiste starr (3 Positionen)
Betätigung der Ladeklappe (Sonderausrüstung)
Mechanischer Stützfuß
Freilaufgelenkwelle mit Rutschkupplung
10/75 x 15.3 – 14 PR
Beleuchtungsanlage laut StVZO
74 (100)
74 (100)
30 - 45
1 x EW und ein druckloser Rücklauf
Siehe Tabelle „Benutzungsempfehlung und Technische Daten"

Medien