Silhouette der Presse SB 1290 iD

Effizienz und Rentabilität in Ihrer Ballenwicklung

Die SB 1290 iD produziert unter allen Umständen knallharte Ballen. Dank dem patentierten TWINPACT-Presskolben kann sie dennoch mit einem geringen Leistungsbedarf punkten und gestaltet den Pressbetrieb noch lukrativer.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Mit der SB 1290 iD bietet KUHN Ihnen eine intelligente, innovative Lösung für die Herausforderungen von heute und morgen. Das Modell SB 1290 iD (intelligent-DENSITY) wurde für eine Produktion von Quaderballen (120x90) ausgelegt, die eine um bis zu 25 % höhere Ballendichte als herkömmliche Großpackenpressen erreichen. Diese erhöhte Ballendichte beruht auf dem patentierten TWINPACT-Doppel-Presskolbensystem, das gleichzeitig eine Spitzenbelastung der Maschine vermeidet.

Neben der höheren Dichte wurden Presskanal, Antrieb und Getriebe überarbeitet, damit der Betreiber von weiteren Kosteneinsparungen profitiert. Für die Herstellung der mindestens 500 kg schweren Ballen reicht ein Schlepper mit 200 PS locker aus, was zu beträchtlichen Kraftstoffeinsparungen führt. So ist eine lukrativere Ballenproduktion nicht nur bei herkömmlichen Futterpflanzen möglich, sondern auch bei Energie- und Biomassepflanzen, die oft nur unter erschwerten Umständen zu ernten sind.
Presse SB 1290 iD im Einsatz

Ihre Vorteile

Knallharte Ballen, geringer Leistungsbedarf

Der TWINPACT-Presskolben ist in einen unteren und oberen Bereich geteilt.

Ein Kolbenhub, doppelte Wirkung

Bei der SB 1290 iD hat KUHN mit dem patentierten TWINPACT-Presskolben eine intelligente Möglichkeit gefunden, extreme Pressdichten zu erreichen, ohne die Maschine durch hohe Lastspitzen zu beanspruchen. Um bis zu 25 % mehr Ballendichte zu erreichen, braucht der Presskolben im Vergleich zu herkömmlichen Großpackenpressen die doppelte Kraft. Hierfür ist der TWINPACT-Presskolben in einen unteren und oberen Bereich aufgeteilt, die über ein Pleueldreieck miteinander verbunden sind. Der auf den Ballen wirkende Kolbendruck erfolgt also in zwei Phasen, wodurch sich die Kraft pro Fläche und damit die Pressdichte erhöht. Trotz der schwereren Ballen wird Maschine lediglich wie eine normale 120x90-Ballenpresse belastet, sodass Antrieb, Schwungrad und Hauptrahmen nicht größer dimensioniert werden müssen.
Der TWINPACT-Effekt:
  • Intelligente und effiziente Ballenverdichtung bei gleichzeitiger Vermeidung von hohen Lastspitzen in der Maschine
  • Betrieb mit Schleppergrößen wie bei herkömmlichen 120x90-Ballenpressen möglich
  • Produziert Ballen mit bis zu 25 % mehr Masse (Trockengut)

Optimale Balance zwischen Durchsatz und Pressdichte

Die patentierte KUHN-Drehmomentregelung sorgt bei allen SB-Modellen mit 120 cm breitem Presskanal für eine optimale Balance zwischen Durchsatz und Pressdichte. Das System besteht aus Kraftmessbolzen am Presskolben, die die Maschinenlast messen, und einem Kurbelwinkelsensor. Während des gesamten Pressvorgangs werden genaue Lastmessungen durchgeführt. Der Vorteil dieses cleveren Messverfahrens: Die Maschine kann bei einem Durchsatz von 25 t/h um bis zu 5% mehr Pressdichte erreichen. Das Ergebnis ist mehr Effizienz bei Transport und Handhabung der Ballen.
Die Drehmomentregelung erreicht eine optimale Balance zwischen Durchsatz und Pressdichte.

POWER DENSITY – ein KUHN-Konzept

Gleichmäßig geformte Ballen können weit mehr als nur gut aussehen! Ein knallharter, gleichmäßig geformter Ballen spricht für Qualität in jeder Hinsicht. Quaderballen sind einfach zu stapeln und zu transportieren. Beim Transport liegen sie obendrein viel stabiler als unförmige Ballen. Bei der Silageproduktion weist die perfekte Quaderform auf weniger Lufteinschlüsse und eine hohe Futterqualität hin.
Das KUHN POWER DENSITY-System mit einfachem Raffer beweist, dass sich eine ausgereifte aktive Vorkammerbefüllung auch simpel gestalten lässt. Das Vorkammersystem produziert einheitliche Ballenlagen und bildet die Grundlage für massige, kantige Ballen – unabhängig von der Schwadform. Der einfache Raffer erfüllt gleich zwei Funktionen. Daher kommt er ohne unnötige, komplexe Bauteile aus und reduziert die Wartungskosten.
  1. Der INTEGRALROTOR befördert das Pressgut aktiv in die Vorkammer.
  2. Der Raffer (blau) füllt aktiv die Vorkammer.
  3. Der einfachwirkende Raffer formt das Ballenpaket, bis die Sensorplatte (rot) beim voreingestellten Druck weggedrückt wird.
  4. Beim Wegdrücken aktiviert die Sensorplatte die zweite Funktion des Raffers. Dabei führt der Raffer eine lange Bewegung aus, sodass die Vorkammer geleert und das perfekt geformte Ballenpaket in die Presskammer geschoben wird.
Das Vorkammersystem produziert einheitliche Ballenpakete und bildet die Grundlage für massige, kantige Ballen.

Presskammer

Die speziell entwickelte Presskammer der KUHN SB 1290 iD ist das Ergebnis von über 35 Jahren Erfahrung im Bau von Quaderballenpressen. Eine aktive Vorkammerbefüllung mit neu entwickelter mechanischer Raffersteuerung gewährleistet gleichmäßig geformte Ballen.
Der 3,75 m lange Presskanal stellt in Kombination mit der Pressdrucksteuerung jederzeit eine optimale Ballendichte sicher. Dank hochbeständiger, austauschbarer Verschleißplatten eignet sich die Maschine zum Pressen von Energiepflanzen unter trockenen und staubigen Bedingungen. Die trichterförmigen Pressklappen und die 7 Profile der oberen Klappe garantieren perfekt geformte Ballen und zusätzliche Reibung.
Die 3,75 m lange Presskammer der SB bietet die ausreichende Länge für den perfekten Ballen.

Doppelknotersystem

Die SB 1290 iD arbeitet mit Doppelknotern. Dank der elektronischen Knoterüberwachung wird der Fahrer exakt über die Garnspannung informiert und per Alarmmeldung über eventuelle Probleme benachrichtigt. Der Bindevorgang kann direkt aus der Schlepperkabine überwacht werden.
Im Pressbetrieb werden Oberfaden (blau) und Unterfaden (rot) zum Ballen geführt. Da das Garn nicht am Ballen entlang rutscht, wird es bei der Ballenformung auch nicht gespannt.
Schritt 1: Sobald der Ballen die eingestellte Länge erreicht, fahren die Nadeln (grau) nach oben zu den Knotern, wo der Knoterzyklus beginnt. In diesem ersten Schritt wird der Ballen mit dem ersten Knoten abgebunden.
Schritt 2: Sobald der erste Knoten den Ballen abgebunden hat, verbindet der zweite Knoten den Oberfaden wieder mit dem Unterfaden, und die Maschine ist bereit für den nächsten Ballen.
Alle Doppelknotermodelle haben zwei hydraulisch angetriebene Turbinengebläse. Die starken Gebläse befreien den Knoterbereich zuverlässig von Rückständen und Staub, sodass die Knoter optimal arbeiten können.
Schaubild eines Doppelknoters

Optimale Pressgutaufnahme für Ihren Kapazitätsbedarf

Dank 2,30 m Aufnahmebreite kommt die Presse problemlos mit jedem Schwad zurecht.

Optimale Pressgutaufnahme

Die Pick-up ist auf die volle Durchsatzleistung der Maschine abgestimmt. Dank 230 cm Aufnahmebreite kommt die Presse problemlos mit jedem Schwad zurecht. Die zuverlässige Kurvenbahnsteuerung lässt Sie niemals im Stich – auch nicht bei härtesten Einsätzen. Um die Maschine an Ihre Felder anpassen zu können, haben Sie die Wahl zwischen festen und schwenkbaren Pick-up-Rädern. Die schwenkbaren Pick-up-Räder sind Hartgummireifen mit einer Luftkammer und eignen sich daher ideal für kupierte Schläge und steinige Böden.Und damit Sie die Maschine noch besser auf Ihre betrieblichen Anforderungen abstimmen können, werden für die SB 1290 iD gleich zwei Aufnahmevarianten angeboten. Auch bei unserem patentierten INTEGRALROTOR bieten wir zwei Ausführungen an: Entweder entscheiden Sie sich für den OPTIFEED-Rotor ohne Schneidwerk oder den OMNICUT-Rotor mit 23 Messern.

INTEGRALROTOR

Unsere auf den Modellen OPTIFEED und OPTICUT basierende INTEGRALROTOR-Technologie steht der gesamten KUHN-Produktpalette an Quaderballenpressen zur Verfügung. Dieses einfache, wartungsfreie Einzugssystem gewährleistet jederzeit enorme Durchsätze. Der geringe Abstand zwischen Rotor und Pick-up-Zinken hält den Gutfluss konstant. Durch die Zwangsbeschickung kann die Presse mit höherer Arbeitsgeschwindigkeit betrieben werden, was ihr mehr Schlagkraft verleiht und das Pressgut schont. Die Rotorzinken des INTEGRALROTORs bestehen aus HARDOX®-Stahl, der eine exzellente Widerstandfähigkeit gegenüber starkem Verschleiß bietet.
Alle KUHN Pressen mit und ohne Schneidwerk haben den INTEGRALROTOR.

POWER FEED ROLLER HOCHLEISTUNGS-EINZUGSWALZE

Ob Sie nun trockenes Stroh, Heu oder Nasssilage zu Ballen pressen möchten: Mit unseren POWER FEED ROLLER hochleistungs-Einzugwalze erreichen Sie ein noch höheres Kapazitätsniveau! Zu den größeren Herausforderungen eines Einzugsrotors gehören schwieriges Erntegut oder ein unregelmäßiges Schwad. Doch mit der POWER FEED ROLLER hochleistungs-Einzugwalze von KUHN gehören diese Schwierigkeiten nun der Vergangenheit an. Unsere angetriebene Walze folgt aktiv der Schwadhöhe. Das Erntegut wird dadurch beim Einlass in den Einzugsrotor leicht komprimiert und gleichmäßig verteilt. Die Walze gleicht Unregelmäßigkeiten im Materialfluss aus und stellt dem Rotor so einen gleichmäßigen Gutfluss zur Verfügung.
Spitzenlasten aufgrund von Unregelmäßigkeiten im Schwad werden dadurch vermieden. Die reibungslose und gleichmäßige Pressgutaufnahme stellt einen niedrigen Leistungsbedarf bei gleichzeitig rundlaufendem Maschinenbetrieb sicher. Darüber hinaus unterliegt die Maschine weniger Verschleiß, da der Einzugsbereich weniger mechanisch beansprucht wird.
Ihre Vorteile:
• Unübertreffbare Gesamtleistung • Hervorragende Führung des Ernteguts selbst bei unregelmäßiger Erntegut- und Schwadgröße • Reduzierung der auf das Einzugssystem wirkenden Belastungsspitzen • Reibungsloser Maschinenlauf
Mit unseren POWER FEED ROLLER hochleistungs-Einzugwalze erreichen Sie ein noch höheres Kapazitätsniveau

Ohne Schneidwerk: OPTIFEED-Rotor und Biomasse-OPTIFEED-Rotor

Beim OPTIFEED-Rotor mit 48 cm Durchmesser sitzen die Rotorzinken (aus Hardox®-Stahl) und die Schneckenwindungen auf derselben Welle. Unregelmäßigkeiten im Schwad werden dadurch ausgeglichen, weil dieser Aufbau das Pressgut gleichmäßig verteilt. So sind jederzeit einheitliche Ballen gewährleistet. Wenn das Pressgut nicht geschnitten werden soll, sorgt das OPTIFEED-System für eine kontrollierte und gleichmäßige Beschickung der Vorpresskammer. Mit dem Rotor ist die Maschine zusätzlich geschützt.

Der Biomasse-OPTIFEED-Rotor mit 60 cm Durchmesser vereint die Vorteile des bisherigen OPTIFEED-Rotors mit geschraubten Hardox-Rotorzinken für überzeugende Langlebigkeit und einfachem Zinkenwechsel. Diese Rotorzinken wurden speziell für aggressive Energiepflanzen wie Zuckerrohrblätter entwickelt.
Beim OPTIFEED-Rotor mit 48 cm Durchmesser sitzen die Rotorzinken und die Schneckenwindungen auf derselben Welle.

Mit Schneidwerk: OMNICUT-Rotor mit 23 Messern (OC 23)

Der OMNICUT-Rotor mit 23 Messern (OC 23) schneidet das Pressgut bei der 120 cm breiten Maschine auf 45 mm Länge. Dank 60 cm Rotordurchmesser nimmt die Presse gleichmäßig jedes Schwad auf, das ihr vorgesetzt wird. Die Messer sind beim OC 23 einzeln hydraulisch gesichert. Dadurch ist unabhängig von Arbeitsgeschwindigkeit und Pressgut jederzeit eine perfekte Häckselqualität gewährleistet. Die Bedienung der Messerkonfiguration erfolgt einfach am Terminal in der Schlepperkabine. Der Fahrer kann zwischen folgenden Messerkonfigurationen wählen: 0 – 11 – 12 – 23. Die geschraubten Rotorzinken aus Hardox®-Stahl garantieren einen problemlosen Wechsel. Zusammen mit dem serienmäßigen wechselfreundlichen Kassettensystem investieren Sie also nicht nur in eine bessere Schnittqualität, sondern vor allem in den Bedienkomfort.
Der OMNICUT-Rotor mit 23 Messern (OC 23) schneidet das Pressgut auf 45 mm Länge.

Äußerst robust, langlebig und komfortabel

Das aus mehreren Getrieben und Wellen bestehende Antriebssystem gewährleistet eine perfekt synchronisierte, wartungsarme Maschine.

Hochbelastbarer Antrieb

Dank der bestens gesicherten Pressgutaufnahme arbeitet die Presse stets mit maximalem Durchsatz. Der synchronisierte Antrieb erfolgt über mehrere Getriebe und Wellen. Dadurch ist die Maschine perfekt synchronisiert und gleichzeitig wartungsarm. Der hochbelastbare Antrieb verfügt über selbstrückstellende Nockenschaltkupplungen. Diese Kupplungen haben den Vorteil, dass die Maschine voll ausgelastet werden kann, ohne dass sich der Fahrer um einen zeitraubenden Scherschraubenwechsel sorgen muss. Der Antrieb ist einfach und übersichtlich aufgebaut und dadurch leicht zu pflegen. Gleichzeitig reduziert sich dadurch die Anzahl der beweglichen Teile.

Direkter Schutz

Wer seine Maschine mit voller Leistung betreiben will, ist auf einen einwandfreien Antriebsschutz angewiesen. Bei den Großpackenpressen von KUHN sind alle Hauptkomponenten des Einzugs mit einer Nockenschaltkupplung ausgerüstet. Mit diesem Nonstopp-Schutzsystem lassen sich Blockaden vom Fahrersitz aus beseitigen. Pick-up, INTEGRALROTOR und Raffer sind durch Nockenschaltkupplungen geschützt, die bei Überlast selbsttätig auslösen. Sobald die betroffene Kupplung öffnet, wird der Einzug angehalten. Die Kupplung schließt erst wieder, wenn der Fahrer die Zapfwellendrehzahl reduziert. Ein zusätzlicher Vorteil dieser Kupplungen: Die Presse kann mit maximalem Durchsatz gefahren werden, ohne dass sich der Fahrer um einen zeitraubenden Scherschraubenwechsel zu sorgen braucht.
Bei den Großpackenpressen von KUHN sind alle Hauptkomponenten des Einzugs mit einer Nockenschaltkupplung ausgerüstet.

Cleveres Design für mehr Bedienerfreundlichkeit

Bei den täglichen Inspektions- und Wartungsarbeiten bietet dieser Aufbau optimalen Zugang zum Inneren der Maschine. Für eine verbesserte Sicherheit ist das Knoterdeck mit einer massiven Leiter und einem Handlauf ausgestattet. Der Handlauf lässt sich schnell herunterklappen, wenn die Maschinenhöhe bei Transportfahrten verringert werden soll. Außerdem profitiert der Fahrer dank schwerem Schwungrad, LS-Hydraulik und Drehmomentregelung von optimalem Komfort.

Die LS-Hydraulik versorgt die automatische Achsensperre, die Messersteuerung, die Rollenschurre und den Ballenauswerfer. Das Hydrauliksystem lässt sich ganz einfach mechanisch auf Open-Center-Betrieb umschalten, wenn die Presse mit einem Schlepper ohne LS-Hydraulik betrieben wird.
Für den Fahrer bedeutet der Aufbau sehr gute Zugänglichkeit und Sicherheit.

Optimaler Fahrkomfort

Zugunsten des Fahrkomforts hat die SB 1290 iD serienmäßig ein schweres Schwungrad. Mit 485 kg garantiert das Schwungrad eine erstaunlich ruhig laufende Maschine - das bedeutet für den Fahrer höchsten Fahrkomfort im täglichen Betrieb.
Das schwere 485-kg-Schwungrad bietet maximalen Fahrkomfort.

Ausstattung

Schlagkraft mit Fingerspitzengefühl<br />Die Bedienoberfläche einer Presse ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Sie die Schlagkraft, die Sie von KUHN erwarten, auch erreichen. Bei der Entwicklung der Bedienoberflächen und Monitore richten wir uns nach den Wünschen unserer Kunden. Entscheidend ist, dass sämtliche Funktionen der Maschine jederzeit im Blick sind und alle wichtigen Einstellungen mit einem Tipp ausgeführt werden. Nur dann haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Maschine.

190626275_SB series.jpg

Spezifikation

Technische Daten
 
Ballenhöhe (m)
Ballenbreite (m)
Ballenlänge (m)
Pick-up-Aufnahmebreite (m)
Anzahl Zinkenreihen an der Pick-up
Pick-up-Tasträder
Pick-up-Prallblech mit Rolle
Einzugssystem
Anzahl Messer
Minimale Schnittlänge (mm)
Messersicherung
Power-Density-Zuführsystem mit Vorpresskammer
Anzahl Presskolbenhübe (min-1)
Einstellung des Pressdruckes
Bindung
Knoterreinigung
Automatische Zentralschmierung
Garnvorrat
Leistungsbedarf an der Zapfwelle kW (PS)
Zapfwellendrehzahl (min-1)
Weitwinkelgelenkwelle einseitig
Deichsel
Hydraulischer Stützfuß
Transportbreite (m)
Transporthöhe (m)
Transportlänge (m)
Feststellbremse
ISOBUS-konform
Bedienung
Beleuchtung
Erforderliche Hydraulikanschlüsse am Traktor
Arbeitsscheinwerfer
Gewicht (kg)
SB 1290 ID OPTIFEEDSB 1290 ID OMNICUT
0,900,90
1,201,20
0,60 - 3,000,60 - 3,00
2,302,30
55
Serie, starrSerie, starr
SerieSerie
INTEGRAL ROTOR (mit automatischer Überlastsicherung)INTEGRAL ROTOR (mit automatischer Überlastsicherung)
-23
-45
-Einzelmessersicherung, hydraulisch
Serie (mit automatischer Überlastsicherung)Serie (mit automatischer Überlastsicherung)
4646
6 Hydraulikzylinder gesteuert über Bordhydraulik6 Hydraulikzylinder gesteuert über Bordhydraulik
6 Doppelknoter6 Doppelknoter
Hydraulische Turbogebläse über Bordhydraulik angetriebenHydraulische Turbogebläse über Bordhydraulik angetrieben
SerieSerie
32 Rollen32 Rollen
110(150)129(175)
1.0001.000
Serie, 1 3/8” - 6 Nuten (PWE 580)Serie, 1 3/8” - 6 Nuten (PWE 580)
Höhenverstellbar für Oben- und UntenanhängungHöhenverstellbar für Oben- und Untenanhängung
SerieSerie
max. 3,00 abhängig von der jeweiligen Bereifungmax. 3,00 abhängig von der jeweiligen Bereifung
max. 3,26max. 3,26
8,008,00
SerieSerie
SerieSerie
Ohne Bedienterminal (Bei Bedarf, CCI 800 oder CCI 1200 bei Bestellung angeben)Ohne Bedienterminal (Bei Bedarf, CCI 800 oder CCI 1200 bei Bestellung angeben)
SerieSerie
1 EW + 1 DW1 EW + 1 DW
SerieSerie
11.700 - 13.00011.700 - 13.000
Technical Characteristics
 
POWER FEED ROLLER
SB 1290 ID OPTIFEEDSB 1290 ID OMNICUT
SerieSerie

Medien