Silhouette einer KUHN FB 3135 Festkammerpresse

Außerordentlich hohe Dichte und unvergleichliche Lebensdauer

Die KUHN Festkammerpressen der Serie FB 3100 sind unsere Flaggschiffmodelle. Diese Pressen sind auf höchste Durchsatzleistung unter anspruchsvollsten Bedingungen überall auf der Welt ausgelegt.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Unsere KUHN Flaggschiffmodelle heißen FB 3130 und FB 3135. Diese Festkammer-Rundballenpressen sind auf höchste Kapazitäten unter anspruchsvollsten Bedingungen überall auf der Welt ausgelegt.
Bei zwei Modellen und mehreren Aufnahmevarianten finden auch Sie in der Serie FB 3100 die perfekte KUHN Rundballenpresse für Ihren Betrieb. Sie haben die Wahl zwischen dem OPTIFEED-Rotor ohne Schneidwerk und dem OPTICUT-Rotor mit 14 oder 23 Messern. Die 18 POWERTRACK-Walzen gewährleisten unter allen Erntebedingungen außergewöhnlich hohe Dichte und eine zuverlässige Ballendrehung.
Die Netzbindung mit aktiver Vorstreckung gewährleistet formstabile Ballen mit gleichbleibender Netzspannung während des gesamten Bindezyklus. Die Presse FB 3135 wird auch mit der patentierten KUHN Zwei-Rollen-Folienbindung angeboten. Dank der Kabinen-Terminals lässt sich jede dieser Pressen bequem vom Fahrersitz aus bedienen. Die KUHN FB 3135 ist vollständig ISOBUS-kompatibel.
KUHN FB 3135 Festkammerpresse im Einsatz

Ihre Vorteile

Ein Aufnahmesystem für alle Erntebedingungen

230 cm breite Pick-up

Optimale Pressgutaufnahme

Die gesteuerte Pick-up der Serie FB 3100 schöpft die maximale Kapazität der Maschine voll aus. Dank 2,30 m Arbeitsbreite kommt die Maschine mit jeder Schwadbreite zurecht und lässt Sie selbst unter härtesten Bedingungen nicht im Stich. Die geraden Pick-up-Zinken nehmen das Pressgut zuverlässig vom Boden auf und verhindern, dass es sich in der Pick-up verfängt. Die geraden Pressgutführungen gewährleisten eine effiziente, sanfte Aufnahme. Im hinteren Bereich zieht die Kurvenbahn die Zinken gerade nach unten, damit das Pressgut sicher übergeben wird. Damit ist diese Pick-up die einzige Hybridvariante am heutigen Markt. Sie kommt mit jedem Pressgut zurecht – ganz gleich ob Langstroh, kurz geschnittene Herbstsilage oder Pressgüter mit empfindlichen Blättern. Die Pick-up hat einen serienmäßigen Pendelrahmen und kann auf Wunsch mit Schwenkrädern ausgestattet werden, sodass sie sich an wechselnde Oberflächen anpasst.
Für eine optimale Anpassung an Ihre individuellen betrieblichen Bedürfnisse sind zwei Aufnahmeoptionen verfügbar. Wählen Sie einen unserer INTEGRALROTOREN: den OPTIFEED-Rotor ohne Schneidwerk oder einen OPTICUT-Schneidrotor mit 14 oder 23 Messern.

INTEGRALROTOR-Technologie

Für die Modelle mit OPTIFEED und OPTICUT in der Serie FB 3100 wird unser INTEGRALROTOR angeboten. Dieses einfache, wartungsfreie Einzugssystem gewährleistet jederzeit enorme Durchsätze. Der geringe Abstand zwischen Rotor und Pick-up-Zinken hält den Gutfluss konstant. Durch die Zwangsbeschickung kann die Presse mit höherer Arbeitsgeschwindigkeit betrieben werden, was ihr mehr Schlagkraft verleiht und das Pressgut schont.
Die Rotorzinken des INTEGRALROTORS bestehen aus Hardox®-Stahl. Hardox verbindet extreme Härte mit enormer Zähigkeit und reduziert den Verschleiß der Rotorzinken.
Der kurze Abstand zwischen Rotor und Pick-up-Zinken sorgt für einen gleichmäßigen Gutfluss.

Modelle ohne Schneidwerk

Der OPTIFEED-Rotor mit Doppelzinken und integrierter Schneckenwindung gleicht Unregelmäßigkeiten im Schwad aus, indem er das Pressgut auf die Aufnahmebreite verteilt. So produziert die Presse jederzeit formstabile Ballen.
Das Doppelzinken Design sorgt für den optimalen Griff in das Erntegut.
OPTIFEED-Rotor mit doppelten patentierten elliptischen Rotorzinken

Mit Schneidwerk: OPTICUT-Rotoren

Der KUHN OPTICUT-Schneidrotor (OC) ist ein Garant für unbegrenzte Aufnahmekapazität und hohe Schnittqualität. Die OC-Schneidrotoren mit patentierten elliptischen Zinken zählen für viele Kunden zu den besten Systemen am Markt. Die Silage wird frühzeitig eingezogen und zu den Messern geleitet. Dadurch verbessern sich der Gutfluss und die Schnittleistung bei gleichzeitig reduziertem Leistungsbedarf. Unerwünschte Futterstaus werden erfolgreich verhindert.
OPTICUT 14
Der INTEGRALROTOR mit dem OPTICUT-System mit 14 Messern gleicht Unregelmäßigkeiten im Schwad aus und drückt das Pressgut in die Presse, um maximale Durchsatzleistungen zu erzielen. Das OPTICUT-System mit 14 Messern zerkleinert das Gut auf eine theoretische Schnittlänge von 70 mm. Jedes Messer besitzt eine eigene Fremdkörpersicherung. Dank GRUPPENSCHALTUNG (FB 3135) kann wahlweise mit 0, 4, 7 oder 14 Messern gearbeitet werden.
OPTICUT 23
Der INTEGRALROTOR mit dem OPTICUT-System mit 23 Messern vereint in sich die Vorteile hoher Schnittleistung und mechanischer Fremdkörpersicherung. Das OPTICUT-System mit 23 Messern erreicht eine theoretische Schnittlänge von 45 mm. Jedes Messer besitzt eine eigene Fremdkörpersicherung. Dank GRUPPENSCHALTUNG (FB 3135) kann wahlweise mit 0, 7, 11, 12 oder 23 Messern gearbeitet werden.
Die GRUPPENSCHALTUNG vereinfacht den Messerwechsel und erleichtert dem Fahrer die Arbeit.
OPTICUT-System mit 14 Messern

SCHNEIDBODENABSENKUNG und Rotorentkopplung

Im Falle eines Futterstaus können Schneidboden und Messer bequem von der Traktorkabine aus hydraulisch betätigt und abgesenkt werden. Nach Behebung des Futterstaus werden sie ganz einfach wieder in die Arbeitsstellung zurückgebracht. Für Extrembedingungen ist die Presse zusätzlich durch eine serienmäßige Kupplung für die Rotorentkopplung gesichert. So werden die Ballen garantiert gebunden und ausgestoßen, bevor die Arbeit weitergeht. Rotorentkopplung und SCHNEIDBODENABSENKUNG gewährleisten eine rasche Störungsbehebung, und die Arbeit kann zügig fortgesetzt werden.
Serienmäßige hydraulische Rotorentkopplung

Gleichmäßige, knallharte Rundballen

POWERTRACK-Profil einer Walze

POWERTRACK

Die saisonale Produktion von Silage- und Heuballen ist eine anspruchsvolle Arbeit. Dabei sind robuste und durchdachte Maschinen gefragt. Damit das Pressgut zu gleichgroßen Ballen mit einheitlicher Dichte verpresst wird, muss die Presse möglichst effektiv arbeiten und dabei das Pressgut schonen. Um die optimale Ballendichte zu erzielen, versetzen die POWERTRACK-Walzen bereits den Ballenkern möglichst schnell in eine Drehung.

Schnelle und perfekte Ballenformung

Das neu konzipierte Herz dieser Pressen besteht aus 18 POWERTRACK-Walzen. Die Walzen haben ein asymmetrisches Profil, das unter allen Erntebedingungen außergewöhnlich hohe Pressdichte und eine zuverlässige Ballendrehung gewährleistet. Alle Walzen bestehen aus 3,2 mm starkem, hochfestem Stahlblech, das zugunsten der Haltbarkeit aus einem Stück rollgebogen und lasergeschweißt wird. Darüberhinaus reduziert der sehr geringe Abstand zwischen den Walzen die Pressgutverluste.
Durch das asymmetrische Profil der 18 Stahlwalzen wird der Ballen zuverlässig in Drehung versetzt.

Schnelle Heckklappenbetätigung

Dank ihrer robusten Bauweise mit Torsionsstäben öffnet und schließt die Heckklappe in ≥ 4,5 Sekunden (60 l/min Volumenstrom). Die leistungsstarken Hydraulikzylinder halten die Heckklappe fest geschlossen und sind der Garant für einheitliche Ballengrößen mit höchster Pressdichte. Die Zylinder dienen als hydraulische Verriegelung und verhindern, dass die Presse überladen wird (POWER LOCK). Der Ballenzustand wird ab 80 Prozent von den präzisen Heckklappensensoren überwacht und dem Fahrer an der Anzeige für die Ballengröße mitgeteilt. Zusätzlich lässt sich die FB 3135 mithilfe der Rechts-Links-Anzeige für die Presskammerbefüllung am Terminal über das Schwad führen, was den Fahrer zusätzlich entlastet. Dadurch erhalten die Ballen eine perfekte Form und werden knallhart.
Sensor zur Erkennung der Heckklappenstellung

Knallharte Ballen und längere Standzeiten

Der robuste Antrieb mit der neuen Getriebebauweise teilt sich in den Presskammerantrieb auf der einen Seite und den Antrieb für Rotor und Pick-up auf der anderen Seite. Dadurch sind der reibungslose Betrieb und eine gleichmäßige Kraftübertragung gewährleistet. Für den Hauptantrieb und die Walzen werden hochfeste Ketten (1¼") mit serienmäßigem Dauerschmiersystem von Beka-Max verbaut, die zur langen Standzeit der Presse beitragen.
Dank der 50-mm-Doppelringlager an den antriebsseitigen Hauptbelastungspunkten ist der störungsfreie Pressbetrieb auch unter erschwerten Bedingungen garantiert. Sämtliche Lager sind zentralgeschmiert, auf Wunsch kann ein Lagerschmiersystem von Beka-Max mit 4 kg Vorrat bestellt werden. Die integrierten Abstreifer an den Walzen halten das Pressgut aktiv von den Lagern fern. Mit dieser Ausstattung erzeugt die Presse die höchste Pressdichte in ihrer Leistungsklasse.
Antriebsstrang der Serie FB 3100

Bindesysteme

Feste, formstabile Ballen auf dem Feld

Formstabile Ballen

Am Ende des Pressvorgangs steht die Bindung. Sie ist einer der wichtigsten Vorgänge beim Pressen. Je weniger Zeit dafür benötigt wird, desto höher ist die Leistung der Presse. KUHN-Bindelösungen gewährleisten zuverlässige, sichere Netzbindung. Alle FB-Modelle können mit einer Kombination aus Garn- und Netzbindung ausgestattet werden.

Hervorragende Netzbindung

Die Netzbindung mit aktiver Vorstreckung gewährleistet formstabile Ballen mit gleichbleibender Netzspannung während des gesamten Bindezykluses. Das Netz wird vorne an der Presskammer eingezogen und dabei unmittelbar erfasst. Da die Presse einen zweiten Netzrollenhalter hat, kann der Fahrer auch an langen Arbeitstagen genügend Netz mitführen. Der Netzrollentausch erfolgt sicher und bequem aus dem Stand direkt neben der Maschine.
Durch die innovative KUHN-Technik wird das Netz beim gesamten Bindevorgang konstant unter Spannung gehalten. Das System eilt der Drehgeschwindigkeit des Ballens um 7 % nach, wodurch das Netz den Ballen fest umschließt, ohne zu reißen. Das vorgestreckte Netz sorgt dafür, dass der Ballen nicht an Dichte verliert. Das Netz wird über den gesamten Ballen gespannt. So werden Lufteinschlüsse verhindert und die Futterqualität bleibt länger gewährleistet.
Aktives Vorstrecksystem

Garnbindung

Durch die Doppelarmbindung verringert sich die Bindezeit erheblich. Beide Bindearme fahren von der Mitte zu den Außenkanten des Ballens. Die Arme schwenken daraufhin schrittweise zur Ballenmitte zurück und kreuzen sich, wodurch die Enden sicher gegen Verrutschen miteinander verbunden werden. Die Außenkanten bleiben frei von störenden Garnenden.
Durch die Bindung mit doppeltem Garnarm verringert sich die Bindezeit.

KUHN Zwei-Rollen-System für die Folienbindung

Das patentierte Folienbindungssystem von KUHN setzt zwei standardmäßige Stretchfolienrollen von 750 mm Breite ein. Es wird also keine breite Spezialfolie benötigt, sodass keine zusätzliche Folie gelagert werden muss. Eine Folienbindung verbessert die Silagequalität, Ballenform sowie Stabilität des Ballens und vereinfacht das Öffnen.

Mit Standardfolie können Sie im Vergleich zu herkömmlichen Systemen mit breiter Folie eine wesentlich höhere Vorstreckung erreichen. Dadurch reduzieren sich die Kosten für die Folienbindung um 37 %. Eine gestreckte Folie, deren Schichten aneinander kleben, ist widerstandsfähiger gegenüber Beschädigungen. Die Ballen platzen nicht auf und die Folie rutscht nicht während der Verarbeitung ab.

Die KUHN Zwei-Rollen-Folienbindung verlängert die Folienwechselintervalle um weitere 30 %. Beim Rollenwechsel müssen keine schweren, breiten Folienrollen auf die Maschine gehoben werden. Sie können problemlos zwischen Folienbindung und Netzbindung wechseln, ohne die Netz- oder Folienrollen aus der Maschine nehmen zu müssen.
Die optionale Folienbindung wird nur in Kombination mit AUTOMATE angeboten.

Ausstattung

Schlagkraft mit Fingerspitzengefühl: Die Bedienung einer Presse trägt dazu bei, dass Sie die Schlagkraft, die Sie von KUHN erwarten, auch erreichen. Bei der Entwicklung der Bedienoberflächen und Monitore richten wir uns nach den Wünschen unserer Kunden. Entscheidend ist, dass sämtliche Funktionen der Maschine jederzeit im Blick sind und alle wichtigen Einstellungen mit einem Tipp ausgeführt werden. Nur dann haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Maschine.

KUHN FB 3130 beim Pressen

Spezifikation

Technische Daten
 
Ballenmaße (Breite x Durchmesser) (m)
Presskammer
Transportbreite (m)
Transporthöhe (m)
Transportlänge (m)
Bedienung
Tropfenleiste
Zentrale Schmierleisten für die Pressrollenlager
Automatische Kettenschmierung
Pick-up-Aufnahmebreite (m)
Anzahl Zinkenreihen an der Pick-up
Pick-up-Tasträder
Pick-up-Prallblech
Einzugssystem
Absenkbarer Förderkanalboden
Vorwahlsteuerung Förderkanalboden/Messer
Minimale Schnittlänge (mm)
Messersicherung
Rotorentkoppelung
Bindung
Reservefach für Netzrolle
Garnvorrat
Einstellung des Pressdruckes
Frühere Anzeige der Presskammerbefüllung
Leistungsbedarf an der Zapfwelle kW (PS)
Zapfwellendrehzahl (min-1)
Erforderliche Hydraulikanschlüsse am Traktor
Weitwinkelgelenkwelle einseitig
Deichsel
Beleuchtung
Gewicht (kg)
FB 3130 FB 3135
1,22 x 1,25 1,22 x 1,25
18 POWERTRACK Presswalzen 18 POWERTRACK Presswalzen
2,50 2,50
2,46 2,46
4,13 4,13
VT 30 Bedienterminal Ohne Bedienterminal (bei Bedarf, CCI 50, CCI 800 oder CCI 1200 bei Bestellung angeben)
Serie Serie
Serie Serie
Serie (BEKAMAX) Serie (BEKAMAX)
2,30 2,30
5 5
Serie, starr
Serie mit Rolle Serie mit Rolle
INTEGRAL ROTOR OPTIFEED oder OPTICUT 14 mit HARDOX-Doppelzinken INTEGRAL ROTOR
OC 14 mit Messergruppenschaltung: 0/4/7/7/14 oder
OC 23 mit Messergruppenschaltung: 0/7/11/12/23
Serie Serie bei OC 14 und bei OC 23
Elektrohydraulisch über Bedienterminal
OC 14: ≥ 70 OC 14: ≥ 70 OC 23: ≥ 45
OC 14 mit Einzelfedersicherung Einzelfedersicherung
Hydraulisch Hydraulisch
Netzbindung serienmäßig (Garnbindung oder Folien- und Netzbindung als Sonderausrüstung)
1 1
Für 6 Garnrollen bei Ausrüstung mit Garnbindung Für 6 Garnrollen bei Ausrüstung mit Garnbindung
Manuell an der Maschine Proportionalventil, einstellbar über Bedienterminal
Serie
65 (85) 65 (85)
540 540
1 EW und 2 DW 1 EW und 2 DW
Serie, 1 3/8” - 6 Nuten mit Nockenschaltkupplung (60h Wartungsintervall) Serie, 1 3/8” - 6 Nuten mit Nockenabschaltkupplung (60h Wartungsintervall)
Höhenverstellbar für Oben- und Untenanhängung Höhenverstellbar für Oben- und Untenanhängung
Serie
≥ 3.300 ≥ 3.300

Medien