SPRING LONGER 70 Silhouette

Front- oder Heckanbau: beides geht

Modelle mit 1,60 m Arbeitsbreite, die sich für Mäharbeiten kommunaler Bauhöfe eignen.

Finden Sie Ihren Vertriebspartner

Flexibel und sicher - das sind die Haupteigenschaften der Böschungsmäher aus dieser Baureihe. Mit einem Leistungsbedarf von nur 70 PS entspricht der SPRING-LONGER S 1670 RTR den hohen Anforderungen, die kommunale Bauhöfe an die Pflege von Straßenrändern stellen.
SPRING LONGER 70 bei der Arbeit

Ihre Vorteile

Vielseitigkeit in Aktion

SPRING LONGER 70 vorne am Traktor angebaut

Es kann von Front- auf Heckkonfiguration und umgekehrt umgestellt werden

Der SPRING-LONGER S 1670 RTR kann als Front- oder Heckgerät eingesetzt werden. Für dem Umbau sind nur wenige Minuten erforderlich: Er kann am Traktorheck angebaut oder als Frontgerät zusammen mit einem Böschungsmäher eingesetzt werden. Dieses Gerät erweist sich ebenfalls als praktisch, wenn nicht alle Traktoren Ihres Fuhrparks mit einer Frontzapfwelle ausgerüstet sind.

Randstreifen, Gräben, Böschungen und Hecken

Zum Mähen von Wegen und Böschungen ist die Maschinemit einer hydraulischen Seitenverschiebung von 580 mm ausgerüstet. Für die Straßenfahrt wird der Mäher senkrecht nach oben geklappt und steht nicht über. Durch die serienmäßige Vertikalverschiebung kann die Mäheinheit um 600 mm angehoben und eine oberhalb der Fahrbahn liegende Ebene gemäht werden. Beim Mulchen von ebenen Flächen oder Böschungen werden Unebenheiten automatisch ausgeglichen.
Für die Pflege von Gräben, Böschungen und Hecken kann der Mähkopf in einem Bereich von -55° bis +90° (3) verschwenkt werden. Schwenkwinkel, Seiten- und Vertikalverschiebung sind so kombinierbar, dass die Position der Mäheinheit optimal an die jeweiligen Einsatzbedingungen angepasst werden kann.
Grabenmähen entlang von Straßen

Zuverlässigkeit zählt!

Durch die NON-STOP-Anfahrsicherung vor Stoßbelastungen geschützt

Vor Stoßbelastungen geschützt

Die Maschine ist serienmäßig mit einer hydraulischen NON-STOP-Anfahrsicherung ausgerüstet. Dafür wird ein Hydraulikzylinder über eine Stickstoffblase mit Druck beaufschlagt.
Bei einem Aufprall gegen ein Hindernis weicht die Mäheinheit um maximal 720 mm nach hinten aus. Die Rückstellung erfolgt automatisch. Die Abdeckhaube ist serienmäßig mit einem Verschleißblech ausgerüstet.

Hochleistungsfähiger Antrieb

Die Baureihe der SPRING-LONGER 70 ist für Traktorleistungen von maximal 120 PS ausgelegt (Solo-Einsatz der Maschine). Eine Drehzahländerung von 540 auf 1000 min-1 wird durch einfaches Umstecken eines Ritzels bewirkt. Die Kraftübertragung erfolgt über vier V-Riemen.
Kraftübertragung durch Riemen

Schnellere Verrottung dank ausgezeichneter Häckselqualität

Feine und effektive Zerkleinerung durch lose aufgehängte Schlägel am Rotor

Die Arbeit eines Profis

Der Rotor mit einer Arbeitsbreite von 1,60 m hat einen Durchmesser von 425 mm und ist mit 42 Flachschlägelmessern bestückt. Durch die hohe Anzahl an Werkzeugen wird nicht nur eine feine Häckselung, sondern auch eine wirksame Ansaugung der Pflanzenreste erreicht.

Eine Stützwalze, die nahe am Rotor angebaut ist, für eine bessere Verrottung des Mulchguts.

Die Stützwalze der Böschungsmäher ist sehr nahe am Rotor angebaut. So wird das Mulchgut komplett über die Walze ausgeworfen und verrottet schneller, weil es nicht von der Walze überrollt und verdichtet wird. Das optische Ergebnis kann sich sehen lassen und die Bodenanpassung ist ausgezeichnet.
Ausgezeichnete Bodenanpassung und schnellere Verrottung der Pflanzenreste

Der Böschungsmäher SPRING LONGER 70 beim Einsatz entlang einer Uferböschung

Spezifikation

Technische Daten
 
Arbeitsbreite (m)
Anordnung der Maschine
Reichweite (m)
Seitenversatz (mm)
Transportbreite (m)
Schwenkbereich - maximaler Grabenwinkel
Schwenkbereich - maximaler Böschungswinkel
Vertikalversatz (mm)
Transporthöhe bei 40 cm Bodenfreiheit (m)
Rotoraußendurchmesser (mm)
Rotordrehzahl (min-1)
Anzahl lose aufgehängte Schlägel
Durchmesser der Aufhängeösen (mm)
Anzahl Gegenschneidleisten
Inneres Verschleißblech
Seitliche Schutzkufen
Walzendurchmesser (mm)
Hydraulische Sicherheitsvorrichtung
Steinschutzklappen
Zapfwellendrehzahl (min-1)
Anzahl Keilriemen
Riementyp
Erforderliche Mindest-Traktorleistung (kW)
Erforderliche Mindest-Traktorleistung (PS)
Maximal zulässige Traktorleistung nach DIN (kW)
Maximal zulässige Traktorleistung nach DIN (PS)
Erforderliche Hydraulikanschlüsse am Traktor
Transportverriegelung
Mindestgewicht des Traktors (t)
Gewicht inkl. Zubehör, ca. (kg)
Beleuchtungsanlage mit Warntafeln
SPRING-LONGER S 1670 RTR
1,60
seitlich, vorne oder hinten
3,22
580
1.76
- 55°
+ 90°
600
2,78
425
2.210 (bei 540 min-1) / 2.347 (bei 1000 min-1)
42
13
1 gerade Gegenschneidleiste, eingeschraubt
4 mm starkes eingeschraubtes Verschleißblech (Serie)
Serie, aus verschleißfestem Spezial-Stahl
160
Serie
Serie
540 oder 1.000 durch Austauschen der Riemenscheiben
4
Zahnriemen
51
70
88
120 (für Solo-Einsatz)
1 DW + 1 EW (mit Schwimmstellung)
mechanisch
3,5
950
Serie

Medien